Wärme und Gesundheit von innen: Tipps für heiße Getränke an kalten Tagen

Wärme und Gesundheit von innen: Tipps für heiße Getränke an kalten Tagen


Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, entspannt man sich zu Haus gern mit einem heißen Getränk. Das tut nicht nur gut, weil es von innen so schön wärmt. Manche Zutaten zaubern in der dunklen Jahreszeit nicht nur etwas Sonne in unsere Seele, sondern fördern auch die Gesundheit. Die besten Tipps für heiße Getränke in kalten Tagen.

Der Klassiker unter den Heißgetränken: Kakao

Der Klassiker unter den fröhlich machenden Heißgetränken ist Kakao. Er hellt die Stimmung auf, nicht nur weil er so gut schmeckt, sondern weil Schokolade die Ausschüttung des Glücksbotenstoffes Serotonin im Gehirn befeuert. Je höher der Kakaogehalt desto intensiver die Wirkung. Das stark gesüßte Instantpulver sollte man also lieber meiden. Stattdessen empfiehlt sich etwas Würze, Chili oder Kurkuma zum Beispiel.

Gewürze mit heilender Tradition

Das in Chilis enthaltene Capsaicin wirkt auf vielfältige Weise. Schärfe ist eigentlich kein Geschmack, sondern ein Schmerz. Nimmt man Chilis zu sich, werden durch den Schmerzreiz Endorphine ausgeschüttet. Zudem erweitert es die Gefäße und verbessert so die Durchblutung. Kurkuma findet seit tausenden von Jahren Anwendung in der indischen sowie chinesischen Medizin. Das Gewürz,  fördert laut dieser Lehren die Verdauung und enthält das entzündungshemmende Kurkumin. Es befeuert den Stoffwechsel und wärmt so von innen. Kurkuma mit seinem herb, leicht bitteren Aroma verleiht Kakao eine herbe, leicht-bittere Note. Zusammen mit Milch, etwas geriebenem Ingwer und Honig wird daraus eine Kurkuma Latte.

Ingwer werden ähnliche Wirkung wie Kurkuma nachgesagt. Hinzu kommt bei der Gewürzknolle noch ein hoher Vitamin-C-Gehalt und Stoffe, die eine desinfizierende Wirkung haben. Übergossen mit heißem Wasser und etwas Honig eignet es sich als optimales Getränk, Erkältungen nicht nur vorzubeugen, sondern auch abzuwehren. Der Saft einer Zitrone verstärkt die Wirkung noch. Wem das zu sauer ist, der kann es auch mit frisch gepressten heißen Orangensaft probieren.

Trendgetränk Matcha Latte

Matcha-Tee, ein geriebenes Grünteepulver aus Japan, ist mittlerweile nicht mehr von den Karten der Coffeeshops wegzudenken. In Deutschland kommt er vor allem zusammen mit heißer Milch und Honig als Matcha Latte ins Glas. Grundsätzlich aber enthält Matcha nur in minimalen Anteilen mehr gesunde Inhaltsstoffe wie herkömmlicher Grüntee. Er beruhigt Magen und Darm, wirkt antientzündlich und reguliert den Blutdruck.

Bildquelle: Thinkstock, 153819245, iStock, matka_Wariatka

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.