Vor- und Nachteile privater Krankenversicherungen

Beiträge für private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung richtet sich vor allem an Selbstständige, Freiberufler oder zum Beispiel an Beamte. Dies sind Personengruppen die zum Beispiel nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sein können. Aufgrund ihrer Tätigkeit müssen sie selbstständig eine privat Krankenversicherung abschließen und entsprechend finanzieren. Die Beitragshöhe ist abhängig vom Tarifsystem und von der Krankenkasse.

Auch für Personen die in der gesetzlichen Krankenversicherung sich befinden gibt es die Möglichkeit vom Abschluss einer privaten Krankenversicherung. Meist muss hier aber der höhere Beitrag vom Arbeitnehmer selbst über den gesetzlichen Tarif hinaus finanziert werden.
Neben dieser Form gibt es auch die Möglichkeit von Zusatzversicherungen. Solche privaten Zusatzkrankenversicherungen gibt es zum Beispiel für Zahnbehandlungen und dergleichen. Sie deckt dann Kosten für den Versicherungsnehmer ab die bereits von seiner gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr übernommen werden.

Vorteile private Krankenversicherung

Die privat Krankenversicherung hat gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung diverse Vorteile. So ist das Leistungsumfang bei der privat Krankenversicherung wesentlich höher als zum Beispiel bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Eine Vielzahl von Medikamenten oder Behandlungsmethoden sind bei der gesetzlichen Krankenversicherung im gegensatz zur privat Krankenversicherung nicht abgedeckt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.