Vom Reichtum etwas abgeben – Diese Hilfsorganisationen sind seriös

Spenden an Hilfsorganisationen? Hier erfahren Sie, welche seriös sind.

Es ist tatsächlich passiert – Sie haben eine sechsstellige Summe gewonnen und können es kaum fassen, dass dieser Traum endlich wahrgeworden ist. Doch: Was macht man nur mit so viel Geld? Ausgeben? Anlegen? Oder vielleicht spenden und andere am eigenen Glück teilhaben lassen?

Mit Sicherheit eine Idee, die nicht nur andere, sondern auch Sie selbst glücklich macht. Wer eine bestimmte Summe an eine Hilfsorganisation überweisen möchte, sollte sich im Vorfeld versichern, ob er es auch mit einer seriösen Adresse zu tun hat.


Für Kleine in Not: Das Deutsche Kinderhilfswerk

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. wurde vor 40 Jahren gegründet und kämpft gegen Kinderarmut in Deutschland. Die Organisation hilft jedoch nicht nur in finanziellen Notlagen, sondern kümmert sich auch darum, dass Kinderrechte geschützt und die Interessen von Kindern vertreten werden. So setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk beispielsweise für Chancengleichheit ein und arbeitet daran, dass möglichst alle Kinder gute Bildungsmöglichkeiten erhalten.

Da, wo andere nicht sein wollen: Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen leistet medizinische Hilfe für notleidende Menschen in Regionen, deren Gesundheitssystem durch Naturkatastrophen oder Kriege nur noch mangelhaft oder gar nicht mehr funktioniert. Dabei stehen lebensrettende Maßnahmen immer im Mittelpunkt – sowohl basis-medizinische Therapien als auch chirurgische Maßnahmen kommen zum Einsatz. Ärzte ohne Grenzen wurde 1999 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet und finanziert sich fast ausschließlich durch Spenden.

So erkennen Sie eine seriöse Hilfsorganisation

Natürlich gibt es noch unzählige andere Hilfsorganisationen, die seriös arbeiten und sehr viel Gutes bewirken. Damit die durch sie gesammelten Spenden so effektiv wie möglich genutzt werden, sollten die Verwaltungsaufgaben der Organisation überschaubar und transparent sein. Auch sollten finanzielle Rücklagen vorhanden sein, um auszuschließen, dass ein Rückgang von Spendenaufkommen laufende Hilfsprojekte in unmittelbare Gefahr bringt. Um der Gefahr von Missbrauch zu begegnen, wird der Umfang der Rücklagen regelmäßig und streng durch das Finanzamt überwacht. Weitere Hinweise gibt auch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen.

Möchten auch Sie die Chance auf einen plötzlichen Geldsegen ergreifen und dann mit einem Lotteriegewinn die Arbeit von Hilfsorganisationen unterstützen? Wo Sie die Lotterielose dafür erhalten, erfahren Sie bei NKL Boesche.

Bildherkunft: Thinkstock, iStock, venimo

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.