veganisch oder vegan?

Die Lebensweise, die als vegan bezeichnet wird, bezieht sich darauf, keinerlei tierische Produkte zu verwenden. Meistens wird dies als extreme Fortführung einer vegetarischen Ernährung wahrgenommen – man selbst spricht von einer logischen und konsequenten Weiterführung -, die aber nicht nur darauf eingeht, weder Fleisch noch Fisch, Eier und Milchprodukte zu sich zu nehmen, sondern eben auch die komplette Verwendung in allen Erscheinungsformen von Tieren für die Herstellung von Kleidung, Medikamenten oder Waschmitteln ablehnt.

Verzicht auf tierische Produkte: vegan leben

Das Wort „vegan“ ist eine Neuschöpfung, basierend auf dem Vorreiter der Bewegung, dem Engländer Donald Watson, der eine strengere Sichtweise der vegetarischen Grundsätze forderte. Unter Berücksichtigung der ebenfalls aus England stammenden (und auf Latein basierenden) und auf Pflanzen verweisenden Bezeichnung „Vegetarismus“, zog er „vegetarian“ zu „veg“ und „an“ zusammen. Und auch im Deutschen ist es das gleich geschriebene, englische Wort „vegan“, das Einzug in den Duden gefunden hat.

Dass man dennoch manchmal von „veganisch“ spricht, liegt in der sprachlichen und auch ethisch begründeten Nähe zum Wort „vegetarisch“. Somit mag „vegan“ zwar vom Duden her richtig und die einzige, akzeptierte Version sein, die andere Fassung ist aber im Sprachgebrauch und Umgangssprache nach wie vor verbreitet.

Veganisch wird häufig in Anlehnung an vegetarisch verwendet

Möchte man die Idee, die Einstellung, die Lebensweise, die Ideologie und Ethik aber wirklich korrekt benennen, so führt kein Weg an „vegan“ vorbei. Nicht zuletzt auch, da zwar nicht jeder, aber doch manche Veganer es als ausgesprochen abwertend empfinden, wenn man von „veganisch“ spricht. Und so ist es also nicht nur eine Frage der Rechtschreibung, sondern auch eine Frage des Respekts, wenn man bei diesem Wort auf die richtige Schreibweise achtet.

2 Meinungen

  1. Dann werde ich ab jetzt immer „veganisch“ sagen, denn vor so einer sinnlosen, pseudo-humanen, lächerlichen Ideologie habe ICH sicher keinen Respekt.

  2. Wovor Du Respekt hast oder nicht, das bleibt Dir überlassen. Ich finde es ansonsten sehr löblich, wie Du deine Ansicht so wohl begründet darlegst und auch gleich mit einem feinen zynischen Akzent in deinem Wortschatz manifestierst!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.