Unglücklich im Job? Keine Ahnung, wo Sie beruflich hinwollen?

Kim müsste eigentlich mit den Nerven am Ende sein: Sie ist Mitte vierzig und arbeitslos. Der letzte Job wurde im gegenseitigen Einverständnis nach drei Jahren beendet. Ein guter Job: Führungskraft in einem namhaften Unternehmen. Es gab Meinungsverschiedenheiten, eigentlich nicht der Rede wert. Aber dieses Mal reichte es einfach.

Kim hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll – aber sie hat bis Ende 2007 Zeit. Solange reicht die Abfindung. Kim hat nicht die geringste Ahnung, wo und wie sie demnächst ihr Geld verdienen wird. Und vermutlich wird das die nächsten Wochen auch so bleiben, denn sie hat bewerbungsmäßig  nichts gemacht. Garnichts.

Und es geht ihr prächtig. Sie blüht auf. Ist nicht wieder zu erkennen.

Sie macht Fortbildungen, nimmt Gesangsunterricht, reist und lädt Freunde zum Essen ein. Aber das macht sie nur in ihrer „Freizeit".

Denn tagsüber, meist bis spät in die Nacht, ist sie kreativ tätig: sie malt, macht Collagen und gestaltet Schmuck. Sehr kreativ, sehr stylish – was ganz Besonders.

Und sie wundert sich selber, was alles in ihr steckt.

Worauf ihre Schwester irgendwann trocken bemerkt: „So warst Du doch schon als Kind! Wenn man dir was zu Malen in die Hand gedrückt hat, warst du für Stunden happy!"

Wenn jemand an einem beruflichen Kreuzweg steht: Ich will was Anderes machen, habe aber keine Ahnung was, dann kann die Frage „Was wollten Sie als Siebenjährige/r werden?" eine interessante Fährte sein. Nicht immer ergiebig, aber der Versuch ist es wert. Wer sich selbst nicht erinnern kann, fragt am besten die Eltern, ältere Geschwister, Oma oder Opa.

Kim wollte als Kind übrigens Künstlerin werden.

„Ich habe keine Ahnung, wie es konkret weitergehen soll. Da mache ich mir auch erst ab dem 1. April Gedanken drüber. Sicher ist, was ich auch immer beruflich angehe, das Kreative wird ein bedeutender Teil werden. Ich hatte vergessen, welchen Kick leidenschaftliches Arbeiten auslösen kann!"

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen Monika Scheddin

P.S. Folgendes Buch fällt mir zum Thema ein: Durchstarten zum Traumjob. Das Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger von Richard N. Bolles. Campus, Euro 24,90.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.