Top 5 der Spielbanken in Deutschland: Baden-Baden, Berlin und Co.

Top 5 der Spielbanken in Deutschland: Baden-Baden, Berlin und Co

Macht euch schick, heute geht es ins Casino! Der erste Abend in der Spielbank ist eine spannende Angelegenheit. Die Traditionshäuser von Berlin bis Baden-Baden versprühen jede Menge Charme. Wer bislang noch wenig Erfahrung im Roulette, Black Jack und Co gesammelt hat, kann vor dem Abend in der Spielbank ein wenig üben. Das geht beispielsweise mit Spielgeld in Online-Casinos wie Gametwist. Ganz ohne Risiko. Wenn ihr eure Fähigkeiten genug auf die Probe gestellt habt, heißt es: Auf in die Spielbank!

Casino Baden-Baden – königliche Spielstätte

Das Casino von Baden-Baden befindet sich in einem herrschaftlichen Kurhausgebäude in Baden-Württemberg unweit von Stuttgart und Karlsruhe. Die Spielbank zählt zu den absoluten Topadressen im Land – und ist nicht nur von außen beeindruckend. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts wird hier Glücksspiel betrieben. Roulettefreunde können sich im atmosphärischen Licht der Kronleuchter zwischen französischem und amerikanischem Roulette entscheiden oder sich an einem der fünf Black-Jack-Tische vergnügen. Im Kellergewölbe warten über 140 Slotmachines auf ihren Einsatz.

Spielbank Berlin – im Herzen der Hauptstadt

Berlin ist nicht die schönste Stadt, hat aber ihren Reiz. Genauso verhält es sich auch mit der Spielbank. Sie wurde erst vor 40 Jahren gegründet und kann daher auf keine hundertjährige Geschichte zurückblicken. Dafür zog sie 1998 von Charlottenburg direkt an den Potsdamer Platz. Zentraler geht kaum. Drinnen warten neben den Klassikern des großen Spiels auch über 300 Spielautomaten auf die Besucher. Berühmt sind die regelmäßig stattfindenden Pokerturniere. Kleine Dependancen befinden sich am Alexanderplatz und in den Stadtteilen Neukölln, Spandau und Wilmersdorf.

Spielbank Bad Ems – royal in Rheinland-Pfalz           

Im denkmalgeschützten Kurhaus von Bad Ems befindet sich das älteste Casino in Deutschland. Seit 1720 frönen Kurgäste in dem imposanten Gebäude ihrer Glücksspielleidenschaft. Die Spielbank von Bad Ems ist sehr traditionell. Anstelle des französischen Roulettes wird hier German Roulette gespielt. Black Jack wird derzeit nicht angeboten. Sonntags finden „Sit and Go“-Pokerturniere statt.

Spielbank Bad Homburg – die selbsternannte „Mutter von Monte Carlo“

Im Herzen von Hessen liegt die Kurstadt Bad Homburg. Mitten im Kurpark und in der Nähe des Kaiser-Wilhelm-Bades befindet sich die 1841 eröffnete Spielbank. Sie zieht Besucher aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet an. Auch sie blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Die Optik ist von außen unscheinbar und auch innen nicht zu herrschaftlich. Trotzdem bezeichnet sich die Spielbank als „Mutter von Monte Carlo“. Das könnte an den acht Roulette-Tischen liegen. In Bad Homburg finden zudem oft Pokerturniere statt.

Spielbank Wiesbaden – das Traditionshaus

Nach vier Städten mit dem Anfangsbuchstaben „B“, folgt nun Wiesbaden. Die Spielbank beeindruckt Besucher bereits am Eingang. Nachts werden die imposanten Säulen angeleuchtet. Nicht umsonst ist die Spielbank von Wiesbaden eines der schönsten Casinos in Deutschland. Seit über 230 Jahren wird hier gezockt. Kleines und großes Spiel sind räumlich voneinander getrennt. Der Dresscode ist „schick“. Auch für das Automatenspiel sollte die Kleidung nicht zu leger sein.

Bildquelle: Fotolia, 27391999, blende40

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.