Tommy Haas – French Open Auftakt super

Tommy Haas wurde 1978 in Hamburg geboren, sein Vater war Judo Vize-Europameister. Er startet seine Tenniskarriere im zarten Alter von vier Jahren, mit 13 Jahren kam er in die Talentförderung.
1997 gelang ihm erstes Aufsehen im ATP-Finale in Hamburg, als ihm der Einzug in s Halbfinale gelang. Richtig bekannt wurde er allerdings erst 1999 als er in das Halbfinale der Australian Open einzog und unterlag; danach aber das ATP in Memphis gewann.

Schulterverletzung bedeutet zunächst das Aus für Tommy Haas

Ab 2000 war er dann nicht mehr zu stoppen, bis er 2003 wegen einer Schulterverletzung ausfiel, mit der er, nach mehreren Operationen immer noch zu kämpfen hat – Sportverletzungen bei Profisportlern können zäh sein. Nur ein Jahr später startete er sein Comeback und spielte sich wieder nach Vorne. Besonders aber 2006 war sein Jahr, als er Roger Federer, damals Weltranglisten Erster, bezwang – Ein spannendes Match.

2009 begann für Haas auch nicht schlecht, nachdem er die ersten zwei Runden bei den Australian Open für sich entscheiden konnte, unterlag er in der dritten Runde Rafael Nadal. In Madrid konnte er sich aber gegen Ernests Gulbis durchsetzen, verlor dann aber 6:1, 6:7, 4:6 gegen Andy Roddick in einem knappen und beeindruckenden Spiel.

Tritt Tommy Haas bald nicht mehr an?

Laut einem Financial Times Artikel, könnten diese French Open vielleicht die letzten sein. Zumindest der Artikel hörte sich ein wenig nach Abschied an. Er sagte, dass er diese French Open eigentlich nur mitmacht, weil er sich gerade gut gefühlt hätte, in dem Bericht.

Wegen seiner Absage für München scheint er Ärger mit einem Sponsoren bekommen zu haben und dann kam der etwas schockierende Satz in dem Artikel: „Man muss das Richtige machen, vor allem am Ende der Karriere.“, sagte Haas da in der FTD. Eine Bekanntgabe ob und wann er seine Karriere beenden möchte, gibt es aber nicht.

French Open und dann die Garry Weber Open 2009

Tommy Haas ist mit der Schauspielerin Sara Foster („90210“) verlobt und lebt in den Vereinigten Staaten.
Heute spielt Haas gegen den  21-jährigen Argentinier Leonardo Mayer. Als nächstes wird Tommy Haas dann auf den Gerry Weber Open in Halle zu sehen sein, wie die Webseite des Tennisprofis verrät. Hoffentlich nicht zum letzten Mal.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.