Tipps für die Zubereitung von Karpfen: Der Klassiker zu Heiligabend

Karpfen zubereiten ist zwar eine klassische Betätigung zu Weihnachten, doch der relativ einfache Fisch ist nicht jedermanns Sache. Während es unzählige Karpfenliebhaber und Traditionalisten gibt, beschweren sich andere über einen moderigen oder schlammigen Geschmack, der sich daraus ergibt, dass der Fisch in Teichen und Tümpeln, Seen und Flüssen seine Nahrung zumeist auf dem Boden findet. Möchte man aber nun einen Karpfen zubereiten, der allen schmeckt, muss man sich etwas ausdenken: Ob man sich heranmacht, ihn blau kochen zu wollen, oder durch andere Zutaten eine Geschmacksvariante versucht –  mit einigen Tipps gelingen die meisten Fischgerichte, so auch ein Karpfen am Heiligabend.

Karpfen zubereiten: Was wird benötigt?

  • Kräuter
  • Bierteig
  • Essig
  • Räucherkammer

 

Karpfen zubereiten: So wirds gemacht!

1

Räuchern

Wer eine eigene Räucherkammer besitzt, kann hierin auch einen Karpfen zubereiten, wodurch er eine eigene Note bekommt.

2

Flusskarpfen

Karpfen, deren Gründe in Flüssen liegen, haben oftmals einen weniger strengen Geschmack als ihre Artgenossen aus stehenden Gewässern.

3

Kräuter und Marinaden

Wenn der Fisch in verschiedene Kräuter, Dill, Thymian, Rosmarin, Estragon, Oregano, Basilikum und all jene, die die Provence zu bieten hat, eingelegt wird, können diese ein neues Geschmackserlebnis hervorrufen.

4

Bauchfett

Wenn man am Bauchlappen des Karpfens das eingelagerte Fett abschneidet, wird der restliche Fisch weniger geschmacklich durchgezogen.

5

Karpfen blau

Um den Karpfen blau kochen zu können, muss seine natürliche Schleimschicht beim Ausnehmen und bei der Vorbereitung komplett intakt bleiben. Er darf also auch nicht geschuppt und nur leicht mit Wasser abgespült werden. Die Farbe wird durch kochenden Weißweinessig erzeugt, der über den Fisch gegossen und mit dem er gemeinsam gekocht wird.

6

Karpfen im Bierteig

Eine weitere Variante, für das Karpfen zubereiten ist, ihn im Bierteig auszubacken. Hierfür ist es aber praktischer, nur passende Stücke des Fisches im Bierteig zu wenden und in die Bratpfanne zu legen, als einen ganzen Karpfen.

Keine Meinungen

  1. Was Politiker und andere Unwissende auch gerne vergessen ist, dass Deutschland die mit Abstand strengsten Jugendschutzvorschriften weltweit hat. Das gilt insbesondere für Spiele und Filme.So langsam kann ich dieses ewige „Die Spiele sind an allem Schuld“-Gerede nicht mehr ertragen.“Killerspiele“ ist für mich zudem ein echtes Unwort.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.