Tipps für die Frau: Sport während der Menstruation

junge frau hat starke schmerzen

Viele junge Frauen haben sich im Sportunterricht häufig mit der Ausrede von Menstruationsbeschwerden von der Teilnahme freigesprochen. Mittlerweile ist die Forschung jedoch klüger. Denn: Sport hilft gegen die Schmerzen im Unterleib!



Stimmungsveränderungen, schmerzende Brüste, Bauchkrämpfe oder Heißhunger sind häufige erste Anzeichen für die nahende Menstruation. Doch dagegen kann Sport helfen. Er steigert zum einen die Stimmung und löst außerdem die Krämpfe.

Sinnvolle Sportarten

Joggen, Walken, Radfahren und besonders Yoga werden bei Menstruationsbeschwerden empfohlen. Die ersten drei können Bauch- und Rückenkrämpfe lösen, da sie die Durchblutung fördern und so vereinzelte Verspannungen in der Muskulatur lösen. Yoga sorgt hingegen für die nötige Entspannung, die Ihr Körper benötigt. Besonders tiefe Atemübungen lösen Krämpfe und Schmerzen.

Außerdem schüttet Sport das Glückshormon Endorphin aus. Die sagen Ihren PMS-Launen den Kampf an!

Weitere Tipps

Neben Sport kann außerdem eine vital- und mineralstoffreiche Ernährung unterstützen. Magnesium, Zink und Eisen sind wichtige Mineralstoffe, die meist zu wenig über die Ernährung aufgenommen werden. Dabei stecken die Mineralstoffe vermehrt in rohem Obst und Gemüse sowie in Nüssen, Beeren und Getreiden wie Quinoa und Hirse.

Nehmen Sie außerdem ausreichend Vitamine und Kalzium zu sich. Lebensmittel wie Eier, Fisch, Obst, Gemüse und Milchprodukte sind also besonders wichtig!

Abschließend möchten wir erwähnen, dass koffeinhaltige Getränke wie Kaffee während der Menstruation nur in Maßen bis gar nicht konsumiert werden sollen. Denn: Schlafmangel oder auch schlechter Schlaf verstärken die Beschwerden und die Kraftlosigkeit während einer sportliche Betätigung.

Foto: Foto, 30477821, Picture-Factory

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.