Tipps für den Straßenmusiker: Rechtliches, technisches und praktisches

Es ist egal, ob Sie Ihre Musik als Hobby, zu Übungszwecken oder in der Absicht Geld zu verdienen darbieten möchten. Da, gerade in Deutschland, ja alles geregelt sein muss, müssen natürlich auch Straßenkünstler gewisse Voraussetzungen erfüllen. Da die Bestimmungen allerdings in jeder Stadt unterschiedlich sind, können hier keine allgemeingültigen Regeln aufgezählt werden. Aber Sie können hier lesen, auf was Sie alles achten sollten, wenn Sie vorhaben als Straßenmusiker aufzutreten.

Straßenmusiker: Tipps und Hilfe!

1

Informationen beim Ordnungsamt einholen

Zuerst sollten Sie sich bei Ihrem zuständigen Ordnungsamt informieren, ob für bestimmte Plätze oder Regionen in Ihrer Stadt besondere Auflagen zu erfüllen sind. Auch die nötigen Anträge und die ein oder andere Genehmigung erhalten Sie hier.

2

Mit den Geschäftsleuten reden

Es kann auch nicht schaden vorher mit dem Geschäftsinhaber oder eben dem
Verantwortlichen des Geschäftes zu sprechen, vor dem Sie Ihre Musik machen möchten.

3

Regionale Regelungen beachten

Die Spieldauer ist meist so geregelt, dass der Musiker nach einer bestimmten Zeit, meistens handelt es sich um eine ½ Stunde, den Standort wechseln muss. Da auch diese Regelungen von Ort zu Ort verschieden sind, ist es auch hier notwendig sich im Vorfeld genau zu informieren.

4

Einsatz von Technik

Was die Technik angeht, ist in den meisten Städten der Einsatz von Verstärkern verboten. Auch die Verwendung von anderen Tonquellen wie beispielsweise einem CD Spieler ist oft untersagt.

5

Das Finanzamt

Auch als Straßenmusiker kommt man an dem leidigen Thema Steuern nicht vorbei. Als Straßenmusiker ist man Künstler, und Künstler gelten als Freiberufler. Aber, und das ist jetzt Auslegungssache, nur dann, wenn er unter der „Absicht der Gewinnerzielung“ auftritt. Auch hier ist es natürlich das Sicherste, vorher mit dem zuständigen Finanzamt zu sprechen.

6

Die Gema

Ein weiterer Aspekt, den Sie beachten sollten ist die Auswahl Ihres Repertoires. Bei Liedern und Musikstücken, die nicht lizenzfrei sind, fällt eventuell eine Gemagebühr an. Mehr Informationen zur Gema finden Sie hier!

7

Auch auf Ihre Ausstrahlung kommt es an

Seien Sie freundlich und offen zu den Leuten, aber nicht aufdringlich. Mit einer sympathischen Ausstrahlung müssen Sie nicht mal der allerbeste Musiker sein. Das heißt natürlich nicht, dass Sie sich nur auf Ihre Ausstrahlung verlassen sollen. Ein bisschen musikalisches Talent sollte schon vorhanden sein.

8

Noch ein kleiner Tipp am Rande

Das Schälchen sollte hin und wieder mal geleert werden. In eine volle Schale werfen die Leute nicht mehr soviel rein. Allerdings sollte die Schale auch nicht ganz leer sein weil, wie fast überall, auch in diesem Fall niemand gerne den Anfang macht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.