Terror Poems

Es enthält aus Sicherheitsgründen ganze 22 Gedichte. Alle anderen Texte hat das Pentagon aus Angst vor versteckten Geheimcodes und sonstigen Wortbomben zensiert. Auch für die Übersetzung aus größtenteils arabischer Sprache zeichnet das Pentagon verantwortlich.

Wie mir scheint, hängt das eine (Übersetzung) ganz ursächlich mit dem anderen (Umfang) zusammen. Alles, was die geheimen schweren Jungs vom Pentagon nicht verstanden haben wurde gestrichen. Insoweit verwunderlich, dass überhaupt noch 22 Texte übrig blieben.

Was die innere Sicherheit der USA angeht: da tut sich eine ganz neue Dimension des Terrors auf. Es braucht keine irakischen Massenvernichtungswaffen, amerikanische Flugzeuge oder chinesische Plastikmesser mehr, um die USA anzugreifen. Neuerdings tun es auch Gedichte. Ein Gedanke, der IM Schäuble sicher gefallen wird.

Bevor ich den Bundestrojaner installiere also noch schnell folgendes Gedicht, das ein mir unbekannter Autor mir nicht zur Verfügung stellte:

Die Sonne

Die Sonne scheint ins Kellerloch
Na lass sie doch
Die Sonne

Nur damit Ihr wisst, warum an der Stelle, wo jetzt das Pentagon steht, heute abend nur noch ein Loch ist.

8 Meinungen

  1. jawoll, wortbomben. schönes wort.

  2. Wir haben noch ein altes Modell aus Holz bei uns zu hause in Verwendung. Das war zwar etwas teurer – ist mir aber irgendwie sympathischer und hält denk ich auch etwas länger. Aber optisch gefällt mir das quietschbunte Design schon 😉

  3. Ich verstehe auch nicht wie man noch Produkte von Fisher-Price empfehlen kann. Nach dem, was die sich in der Vergangenheit so erlaubt haben. Erinnere da nur an diverse Rückrufaktionen!!!

  4. Ich finde solche Lauflernwagen einfach nur gruslig. Es gib so schöne aus Holz die dann dank der Verstellung des Schiebegriffs auch als Puppenwagen genutzt werden können. Und ein Rutschauto ohne Lenkrad macht den Kleinen auch nicht wirklich Spaß.

  5. Mal von der Sinnhaftigkeit eines Lauflernwagens abgesehen, könnte ich mir vorstellen, dass die Vollplastikräder auf Parkettböden eine nicht unerhebliche Eigendynamik entwickeln. Ich persönlich tendiere auch zu Holzgerätschaften und wenn diese mit Rädern ausgestattet sind, dann doch bitte aus Gummi.

  6. Ich kann mich Melanie nur anschließen – Kunststoffräder auf Fliesen oder Parkett, dazu die zu erwartende Geräuschkulisse der Melodie, die durch Erschütterungen hervorgerufen werden soll – eine gruselige Vorstellung. Übrigens haben meine Kinder ohne solche Gerätschaften Laufen gelernt und beherrschen immer noch den aufrechten Gang ;-))

  7. Sicher lernen Kinder auch ohne diesen Wagen das Laufen. Andererseits finde ich es durchaus sinnvoll, da sie so nicht gezwungen sind sich an Schränken oder Tischen festzuhalten, die evtl. Kanten haben, auf die sie beim Abrutschen aufschlagen können.
    Mir ist natürlich auch klar, dass solche Verletzungen nicht unvermeidbar sind. Aber man kann sie ja evtl. so reduzieren.

  8. Ich finde Lauflernwagen einfach super und kann sie nur weiter empfehlen. Meine KInder haben damit super schnell laufen gelernt. Doch ich würde eher so einen Lauflernwagen, anstatt einen aus Plastik, nehmen. Da scheint mir die Qualität doch besser zu sein und, wenn man noch ein weiteres Kind bekommt, kann der Lauflernwagen wieder verwendet werden. So ist er preislich gesehen doch sehr günstig.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.