Teichfolie abdichten: So repariert man den Gartenteich

Teichfolie abdichten – wann es sich lohnt und wann nicht

Die Folie sollte circa 20 Jahre halten, wenn dann Löcher auftreten, lohnt sich die Reparatur kaum, denn die Folie ist mittlerweise porös und wird Sie immer wieder mit neuen Löchern „beglücken“.

Bei neuerer Folie lohnt sich die Suche nach dem Leck durchaus, denn manchmal entstehen Löcher durch Fremdkörper in oder vor allem auch unter der Folie.
Das können Glasscherben, Wurzeln, Bambusstücke etc. sein. In diesem Fall ist die Reparatur sinnvoll.

Teichfolie abdichten: Was wird benötigt?

  • Tangit PVC-U Klebstoff oder ähnliches
  • Reiniger
  • PVC Flicken
  • ggfs. Hammer

 

Teichfolie abdichten: So wirds gemacht!

1

Kaltschweißen mit neuen Folienstücken

Entleeren Sie das Wasser im Gartenteich bis zum Loch und lassen Sie es trocknen (oder reiben Sie es trocken). Tasten Sie die Folie um das Loch herum ab und schauen Sie sich das Loch genau an. Evtl. können Sie den Fremdkörper, der das Loch verursacht hat, finden und herausziehen, so dass so etwas nicht noch einmal passiert. Das Loch, bzw. die Einbuchtung, das /die dadurch ggfs. unter der Folie entsteht, können Sie, wenn es größer ist, mit Watte, Vlies oder Erde bedecken oder mit Bauschaum / Silikon abdichten.

2
Wenn der Übeltäter entfernt wurde und keine größere Unebenheit mehr besteht, dann reinigen Sie die Stelle um das Loch herum gut (am besten mit Spezialreiniger wie Tangit Reiniger).

3
Nun kleben Sie den Flicken neuer PVC-Folie großzügig über das Loch. Streichen Sie dazu den Kleber auf den Flicken selber und auf die Folie um das Loch herum. Kleber bekommen Sie im Baumarkt, z.B. Tangit PVC-U Klebstoff oder ähnliches.
Großzügig heißt, dass Sie also nicht nur das Loch selbst überkleben sollten, sondern zumindest einen Sicherheitsrand mit weiteren mindestens 15 Zentimetern um das Loch herum mit zupflastern.

4
Achten Sie darauf, auftretende Luftblasen raus zu pressen. Nun den Flicken gut anpressen, evtl. mit Tapetenroller oder Teigausroller drüber rollen oder vorsichtig drauf steigen.

5
Warten Sie mind. 24 Stunden bevor Sie nach dem Klebevorgang wieder neues Wasser einfüllen. Nur so können Sie sicher sein, dass das Leck gut verklebt und verschlossen wurde.

Tipps und Hinweise

  • Wenn Sie den Übeltäter (Gegenstand), der die Folie zerstört hat, nicht entfernen können, dann hauen Sie ihn mit einem Hammer tiefer in den Boden, so das Spitzen oder Kanten nicht nochmals „zuschlagen“.
  Zeitaufwand: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Danke für die tollen Tipps, vieles davon wußte ich selbst noch nicht, obwohl ich der Garten Mensch bin.Lieben Gruß, Nina

  2. Hallo, ein wirklich tolles Rezept! Besonders gut finde ich, dass in diesem Rezept mal Rohrzucker verwendet wurde. Da ich gerne mit natürlichen Produkten (in diesem Fall würde ich auch noch Bio-Maisgrieß verwenden) koche, finde ich dieses Rezept mal toll!
    Werde ich sofort ausprobieren, zumal es jetzt gerade frische Kirschen gibt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.