Tarbut – Zeit für jüdische Kultur

Der 60. Jahrestag des Staates Israels war 2008 Anlass für die Veranstaltung „Tarbut – Zeit für jüdische Kultur“ in der Landeshauptstadt Hessens. Als einmaliges Event geplant, stieß das jüdisch-deutsche Kulturprogramm aber auf eine so große Resonanz, dass es 2009 eine Neuauflage gibt.

„Tarbut“ heißt auf hebräisch Kultur

Jüdische Künstler geben mit Filmen, Literatur, Theater und Ausstellungen Einblick in ihre Kultur und freuen sich über eine rege Teilnahme. Ebenso öffnet die Jüdische Gemeinde in Wiesbaden ihre Pforten und lädt am 6. Oktober 2009 zum Tag der offenen Tür ein. Denn wo sonst, als in den Gemeinden, kann man einen authentischen Einblick in das Leben der Juden in Deutschland bekommen?

Ein besonderer Höhepunkt „Tarbut – Zeit für jüdische Kultur“ wird der Besuch des „Kfar Saba Youth Orchestra“ sein, das eigens aus der israelischen Partnerstadt von Wiesbaden eingeflogen kommt. Die 60 Musiker werden am  26. Juli um 14.30 Uhr in der Konzertmuschel im Kurpark auftreten und am 27. Juli um 20 Uhr im Kulturforum in der Friedrichstraße ein Konzert geben. Der Eintritt zu den beiden Klassik-Konzerten ist jeweils kostenlos.

Eröffnung des Kulturprogramms „Tarbut“ am 17. Juli

Die Veranstaltungsreihe Tarbut wird von einer Ausstellung von Fotografien zum Thema „Wasser ist Leben“ eröffnet, die vom  17. Juli bis zum 6. August im Foyer des Rathauses in Wiesbaden zu sehen sein wird.

Die Jüdische Gemeinde Wiesbadens, die Stadt Wiesbaden sowie der Zentralrat der Juden in Deutschland laden alle Interessierten zu „Tarbut – Zeit für jüdische Kultur“ ein und freuen sich auf anregende Dialoge und eine weitere Annäherung von Juden und Deutschen in Europa.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.