Synthesizer von Roland oder Yamaha

Im Laufe der Jahre etablierten sich Synthesizer vor allem durch Bands wie Kraftwerk. Auch die Beatles verwendeten auf ihrem Album Abbey Road in ihrem Lied „Here comes the sun“ einen Synthesizer von Moog. Der MarktYamaha CS-80 und der Oberheim Four-Voice kamen 1976 als die ersten echten polyphonen Synthesizer auf den Markt, waren allerdings sehr teuer.

Funktionsweise eines Synthesizer:

Ein Synthesziser erzeugt, verformt und verbindet unterschiedliche Töne und Klänge. Zu einem Synthesziser gehört meistens auch ein Sequencer, mit dem man (zum Beispiel auf dem Klavier gespielte) Melodien aufnehmen, speichern und verändern kann.

Synthesizer Software für Computer:

Ein neuer Trend sind sogenannte „native software synthesizer“, Synthesziser, welche am PC simuliert werden.
Die Schnittstelle von Syntheszisern wurde 1983 von Roland und Sequential Circuits entwickelt und stellt einen der wichtigsten Entwicklungsschritte von Synthesizer dar. Synthesizer kosten heute von 200 Euro bis zu Tausenden von Euro.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.