Streifen machen dick? Falsch! So gelingt der angesagte Streifen-Look

Streifen Frau

Das klassische Ringelshirt mit Querstreifen, das Coco Chanel in den zwanziger Jahren erstmalig vom Hafen auf den Laufsteg brachte, ist ein zeitloses Basic, das jede Frau im Schrank haben sollte. Doch in dieser Saison wird das Streifen-Repertoire erweitert: längs auf Röcken, Blazern oder T-Shirts in Rot, Schwarz, Weiß oder Beige oder in der Blockvariante. Das sportliche Muster ist extrem vielseitig – und trägt garantiert nicht auf!

Längsblockstreifen fürs Büro

Längsstreifen machen optisch nicht nur größer und schlanker, sie sind auch gerade sehr angesagt und strahlen etwas Aufgeräumtes aus. Kombinieren Sie einen Längsblockstreifen-Rock oder -Blazer einfach mit einem einfarbigen Oberteil – so wird der Streifen-Look bürotauglich! Besonders modern sind dabei Schwarz-Weiß-Looks, denn sie vermitteln die optimale Mischung aus Trendbewusstsein und Seriosität. Heidi Klum hat es in diesem Sommer schon vorgemacht: Sie kombinierte einen edlen Schwarz-Weiß-Blazer in Längsblockstreifen mit einer schlichten schwarzen Hose, schwarzen Pumps und einem schwarz-weißen Printschal – der Monochrom-Look!

Der Streifen-Extrem-Look für die Freizeit

Gestreift von oben bis unten? Damit muss man keinesfalls wie ein entflohener Häftling aussehen. Der Trick: Dünne Streifen mit dicken Blockstreifen, gern auch längs zu quer, nach Lust und Laune mixen. Die norwegische Mode-Bloggerin Hanneli Mustaparta (31) zeigt, wie es geht: Sie trägt eine blaue Shorts mit Längsstreifen zu einer weißen Bluse mit sowohl Längs- als auch Querstreifen. Es treffen Streifen in unterschiedlicher Größe und Farbe aufeinander – ein Mix, der funktioniert.

Den Muster-Mix wagen

Moderne Streifenkreationen und auch das klassische Ringelshirt werden jetzt mit trendigen Mustern wie Blumenprints oder Polkadots kombiniert. Dabei gibt es nur eine Regel zu beachten: Kleine, zarte Muster funktionieren mit Blockstreifen, großflächige Prints hingegen mit dünnen Linien.


Bildurheber: Thinkstock, iStock, JohanJK

Noch mehr Styling-Tipps:
Keine Modelmaße? Kein Problem! – Styling-Tipps für jeden Figurtyp

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.