Sprechtraining: Mit diesen Tricks kommen Sie zu einer klaren, sauberen Aussprache

Das Stottern oder das Nuscheln gehören zu den meisten Sprechfehlern, die jeder Zuhörer bemerkt. Im Extremfall helfen wohl nur Logopäden, die mit einem bestimmten Sprech- und Stimmtraining helfen, den Fehler zu verbessern oder ganz auszuschalten. In vielen Berufsgruppen wie zum Beispiel bei Lehrern, Schauspielern oder Politikern kann die Stimme das kostbarste Gut sein und sollte daher gut trainiert werden. Das Sprechen zu trainieren ist am effektivsten, wenn man es in einer Gruppe durchführt.

Sprechtraining: Was wird benötigt?

  • Lesetext
  • Laptop
  • Overheadprojektor
  • Referat zu Rhetorik

 

Sprechtraining: So wirds gemacht!

1

Probetext

Ein sprachlich anspruchsvoller Text wird von einem Teilnehmer in einer Gruppe vorgetragen und die Zuhörer teilen ihm mit, was ihnen gut und was ihnen weniger gut gefallen hat. Das Augenmerk sollte dabei auf der Aussprache, der Lautstärke und der Betonung liegen.

2

Hintergrundwissen

Hintergrundwissen im Bereich der Rhetorik können Sie sich bereits aus der Antike aneignen – denken Sie an den römischen Gelehrten Cicero. Das kann Ihnen und den Zuhörern dabei helfen, den Sinn und Zweck einer guten Rhetorik zu erkennen. Der Leiter des Sprechtrainings sollte daher mit ausreichend historischen und heutigen Anforderungen an die Sprache den anderen Teilnehmern eben jenes Wissen vermitteln.

3

Melodie und Rhythmus des Satzes

Erneut wird ein Text vorgelesen, diesmal allerdings Satz für Satz, so dass jeder Teilnehmer einmal dran kommt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass der Ton, die Melodie und der Rhythmus des Satzes des ersten Redners beibehalten wird. Jedes Sprechtraining sollte deswegen eine Vortragsrunde enthalten.

4

Präsentation

Heutzutage ist es extrem wichtig vor einem Publikum zu sprechen. Um Produkte, Konzepte oder sich als Person vorzustellen, braucht man nicht nur ein gepflegtes Äußeres, sondern auch Blickkontakt mit dem Publikum, eine gerade Haltung, eine angemessene Gestik und Mimik und eine gute Vorbereitung des Vortrags.

Tipps und Hinweise

  • Zu einem Vortrag kann ein Punkt im Raum markiert werden, der dem Redner zeigt, wo er stehen sollte.
  • Die Teilnehmer einer Gruppe sollten den selben beruflichen Hintergrund haben, damit man innerhalb der Gruppe auf etwaiges Vorwissen zurückgreifen kann.
  Zeitaufwand: 80 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Sprechtraining würde mir jedenfalls auch nicht schaden, da ich einen relativ starken bayrischen Akzent habe -> hört sich auf englich noch furchtbarer an.

  2. Diese Übungen find ich klasse, jedoch währe es mir noch lieber einen Seminar zu besuchen, wo ich das Sprechen besser praktizieren kann. Da ich in meiner Umgebung immer Leute habe, was mir peinlich ist.Das Sprechen beherrsche ich ganz gut, da ich das schon lange aus reinem Interesse als Hobby mache. Das Schauspielern gehört ebenfalls dazu, weshalb ich in meiner Schulzeit oft den Theaterkurs besucht habe.Ich würde gerne erfahren wo ich ein Synchronsprech-Seminar in Berlin finden kann um meine Fähigkeiten auszubauen.Ich hoffe, dass mir jemand dabei helfen kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.