Sport ist die effektivste Anti Aging-Methode

Viele Menschen lassen sich ihr persönliches Anti Aging-Programm einige Euros kosten. Sie investieren in teure Kosmetika, spezielle Nahrungsergänzungsprodukte oder Behandlungen bei Fachärzten. Dabei könnten sie schon viel erreichen, wenn sie sich regelmäßig sportlich betätigen würden. "Nur 30 Prozent der Deutschen bewegen sich täglich", kritisiert Hans-Hermann Dickhuth, Leiter der Sportmedizinischen Abteilung des Klinikums Freiburg, gegenüber Focus online. 60 Prozent der Deutschen geben an, sportlich aktiv zu sein. Doch die Realität sind anders aus, denn Gartenarbeit, Hausarbeit oder der tägliche 5-Minuten-Spaziergang zum Bäcker sind leider kein Sport im medizinischen Sinne. Grund: Diese Art der Bewegung erreicht nicht die Mindestschwelle, ab der "echter" Sport auf Körper und Geist wirken kann, heißt es im lesenswerten Focus online-Artikel "Anti-Aging-Sport: Dem Alter davonlaufen".

Aktiven Menschen brauche ich die Vorzüge einer regelmäßigen sportlichen Betätigung nicht erst schmackhaft zu machen. Sportler fühlen sich besser, sie sind belastbarer und haben kaum Gewichts- oder Gesundheitsprobleme. Sportlich aktive Frauen stellen erfreut fest, dass ihr Teint frischer wird, ihre Oberschenkel und Oberarme straff bleiben und Fettpölsterchen keine Chance haben. Sport ist effektiver als Cremes, sagen deshalb überzeugte Sportmediziner überschwenglich. Natürlich gehört eine vernünftige Pflege zu einem ganzheitlichen Pro Aging-Programm, doch wer glaubt, eine sündhaft teure Anti Aging-Creme könne andere Defizite ausgleichen, der irrt gewaltig.

Sie glauben immer noch nicht, was Sport alles leisten kann? Dann vertrauen Sie auf die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft. Im Mittelpunkt ihrer Analysen stehen sogenannte Biomarker. Das sind messbare Merkmale, etwa Knochendichte, Muskelmasse, Körperfettanteil, die Zusammensetzung der Blutfette, Blutdruck und Blutzuckerspiegel, die aerobe Kapazität (also die Ausdauerleistungsfähigkeit) sowie Stoffwechsel, Kraft und die Regulierung der Körpertemperatur. Diese Werte zeigen klar, wie gut ein sportlicher Mensch körperlich und seelisch im Vergleich zu einem Sesselhocker da steht. Gut trainierte 60-Jährige können so fit sein wie untrainierte 40-Jährige. Wenn das keine Motivation ist! Als begeisterte Joggerin freue ich mich jetzt schon drauf, später mal Leute abzuhängen, die vielleicht nur halb so alt sind wie ich. In meinem Bekanntenkreis glauben nämlich immer noch einige Leute, dass es normal, natürlich und Gott gegeben ist, ab einem gewissen Alter kurzatmig und mit schlaffen Muskeln durchs Leben zu gehen. Ich hoffe, dass die neue Generation der sogenannten Best Ager das Thema Älterwerden aktiv gestaltet, um so lange wie möglich das pralle Leben genießen zu können. Ohne Zipperlein oder altersbedingte Erkrankungen. Es ist schon viel gewonnen, wenn entsprechende Erkrankungen erst die Hochbetagten treffen. Sport ist preiswerter und nebenwirkungsärmer als viele der Strategien, die von der Anti Aging-Industrie propagiert werden. Es kostet meist nur etwas Überwindung. Doch wer es schafft, den inneren Schweinehund an die Kette zu legen, der wird mit einem neuen und vor allem nachhaltigen Körper- und Lebensgefühl belohnt – garantiert!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.