Spannende Startups fördern: Die 10 besten Crowdinvestment-Plattformen

Wer bei der Geldanlage nicht nur auf optimale Zinssätze und Gewinnmaximierung schaut, sondern sich auch darauf Einfluss darauf nehmen möchte, was konkret mit seinem Geld geschieht, der könnte an dem innovativen Konzept von Social Lending durchaus Gefallen finden.

Social Lending: Was ist das?

Die Grundidee ist Folgende: Warum sollte man als Investor sein Geld anonym über die Bank verleihen, wenn man stattdessen mit einem P2P-Kredit (person-to-person-lending/peer-to-peer-lending) die direkte Möglichkeit hat, kreative Ideen und interessante Projekte zu unterstützen, die man darüber hinaus sogar persönlich befürwortet? Beim Social Lending wird die Bank als Zwischenhändler mit ihren oft horrenden Margen einfach übersprungen. Stattdessen treffen Darlehensnehmer und Darlehensgeber direkt online aufeinander, woraus sich auf beiden Seiten eine Vielzahl von Vorteilen ergibt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Internetportale für Mikrokredite und sozial nachhaltige Kreditvergabe vor.

Woran erkenne ich eine seriöse p2p-Plattform?

Auf spezialisierten Online-Plattformen treffen private bzw. institutionelle Investoren direkt mit interessanten Startups zusammen, die noch auf der Suche nach einem oder mehreren Financiers sind. Der Vorteil eines solchen Deals liegt klar auf beiden Seiten: Während Investoren ihre Kredite nach eigenen (sozialen) Kriterien vergeben, erzielen sie zugleich gute Zinsen und profitieren vom späteren Erfolg des finanzierten Projekts. Startups wiederum haben die Möglichkeit, ohne eine Bank an die benötigten (Finanz-)Mittel zu kommen. Eine gute p2p-Plattform sorgt gegen eine moderate Gebühr für die möglichst einfache Abwicklung der Kreditvergabe und garantiert dabei die notwendige Sicherheit. Darlehensanträge werden gründlich geprüft, außerdem führt eine seriöse Plattform unbedingt Bonitätsprüfungen durch und verifiziert die Identität der Spender und Kreditnehmer. Notabene: Gleichzeitig ist während den Auktionen die Anonymität vollständig gewährt, so dass Investoren und Kreditnehmer in der Öffentlichkeit niemals erkennbar werden. Erst wenn es durch eine erfolgreiche Auktion zum Geschäftsabschluss kommt, wird im Rahmen des Vertragsabschlusses die jeweilige Gegenpartei intern bekannt. Direkter Kontakt zwischen den Parteien ist in der Regel aber nicht notwendig: Stattdessen wird sämtliche Korrespondenz über die Plattform selbst organisiert. Darüber hinaus gelten alle üblichen Sicherheitsvorschriften für Internetgeschäfte.

Social Lending: Was passiert bei Zahlungsausfall?

Natürlich kann es auch bei Peer-to-Peer-Krediten zu Zahlungsausfällen kommen. Ein gutes p2p-Portal sollte daher immer auch mit einem Inkasso-Unternehmen zusammenarbeiten und gegebenfalls die notwendigen Schritte für Sie unternehmen.

Alles Gute kommt zurück…

  1. Mit dem Credo der Intelligenz des Schwarms vermittelt die von StudiVZ-Gründer Dennis Bemmann gegründete Plattform Bergfürst ungewöhnliche Eigenkapitalbeteiligungen an Investoren, die Lust haben, ein aufstrebendes Unternehmen nicht nur mit einem finanziellen Kredit zu unterstützen, sondern es unter der Maßgabe größtmöglicher Transparenz und effektiver Kommunikation auch während seiner Wachstumsphase zu begleiten. So profitiert das Startup von der Erfahrung und den Kontakten seiner Financiers und Experten, während diese wiederum den Erfolg der Finanzierung optimal mitgestalten können.
  2. Mit der Intelligenz der Masse argumentiert auch die Plattform Group Capital. Hier spricht Sven Umlauf, CEO von Group Capital über Chancen und Risiken des innovativen Crowdinvesting:
    [youtube JHPJpUbs8k4&feature=player_embedded]
  3. Auf der Plattform Welcome Investment begegnen sich interessante Startups, private und professionelle Investoren sowie qualifizierte Dienstleister. Dadurch finden kreative Projektideen in jeder Unternehmensphase nicht nur die passenden Geldgeber, sondern auch fundiertes Expertenwissen.
  4. Sie waren die ersten: Seedmatch etablierte als erste Crowdinvesting-Plattform das alternative Finanzierungskonzept in Deutschland und brachte so erfolgreich Startups und private Investoren zusammen. Beteiligungen sind ab 250 Euro möglich.
    [youtube 2NM9BlQpctY]
  5. Auch das bundesweite Crowdfunding-Portal Deutsche Mikroinvest bringt Investoren und interessante Neugründungen zusammen. Bereits mit geringem Aufwand können sich private und professionelle Investoren an vielversprechenden Startups beteiligen, und so nicht nur Gutes tun, sondern mit glücklichem Gespür im Idealfall auch später von der guten Tat profitieren.
  6. Die Plattform Founding Crowd vermittelt Investoren an spannende Startups. Qualitätsmerkmal sind auch hier aktive Mitgestaltung und Expertise, sowie die Chance auf hohe Renditen.
  7. Auf der Plattform Direkt Lending finden vor allem institutionelle Investoren finanzierungswürdige und kreative Projekte.
  8. Private Investoren haben auf der Plattform Companisto die Möglichkeit, sogar gänzlich ohne Mindestbeteiligungssumme in ansprechende Startups finanzieren. Profitieren können die privaten Anleger, sobald das Unternehmen an einen Großinvestor verkauft wird.
    [youtube VKbQX_C9MmY]
  9. Als eines der ersten, regulierten Social Finance Portale Deutschlands für mittelständische Unternehmensbeteiligungen gilt das Portal Devexo: Hier setzt man in erster Linie auf effektive Vermarktungsstrategien und ein großes Netzwerk an Investment-Partnern.
  10. Mit dem Ansatz der Schwarmfinanzierung arbeitet auch die Plattform Mashup Finance: Beteiligungen an vielversprechenden und nachhaltigen Geschäftsideen sind hier ab 100 Euro möglich.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.