Sommerzeit ist Kirschenzeit: Kirschen richtig einkochen

Kirschen

Jetzt ist Kirschenzeit! Kirschen schmecken nicht nur gut, sie sind auch sehr gesund. Wer die leckeren Früchte einkocht, hat auch im Winter etwas von ihnen. Damit die Kirschen nicht verderben, ist eine rasche Verarbeitung nach der Ernte wichtig. Alle wichtigen Tipps zum Einkochen gibt es hier.



Kirschen einkochen im Topf

Bevor Sie loslegen können, benötigen Sie natürlich Einmachgläser. Es ist nicht zwingend notwendig, diese neu zu kaufen, auch vorhandene Gläser können wieder verwendet werden. Achten Sie jedoch darauf, dass die Gläser gut verschließbar, sauber und unbeschädigt sind. Besonders praktisch sind spezielle Einmachgläser, die mit einem Schraubdeckel oder Gummiring verschlossen werden.

Dann kann es losgehen:

  • Die Kirschen gründlich waschen und entkernen
  • Nun benötigen Sie eine Zuckerlösung, die Sie ganz einfach selbst herstellen können: Nehmen Sie 400 Gramm Zucker und einen Liter Wasser, diese Lösung zum Kochen bringen
  • Dann so viele Kirschen in die Gläser füllen, bis ungefähr zwei Zentimeter bis zum Rand frei sind
  • Die Gläser mit der Zuckerlösung bis zu diesem Rand auffüllen und verschließen
  • Bei etwa 80 Grad in einem Topf für 30 Minuten kochen, dabei ist wichtig: Drei Viertel des Glases muss im Wasser sein und die Gläser dürfen sich nicht berühren

Alternative: Kirschen einkochen im Backofen

Alternativ zum Einkochen im Topf können Sie Kirschen auch einfach im Backofen einwecken. Hierfür bleiben die ersten Schritte gleich. Nachdem Sie die Einmachgläser sorgfältig verschlossen haben, stellen Sie sie in eine Pfanne mit hohem Rand. Anschließend füllen Sie die Pfanne etwa zwei Zentimeter hoch mit Wasser. Lassen Sie die Gläser ungefähr eine halbe Stunde bei 150 bis 160 Grad im Backofen. Danach müssen die Früchte auf einem hitzebeständigen Untergrund abkühlen.

Tipps zur Lagerung

Nachdem die Gläser aus dem Wasser genommen wurden, sollten sie am besten bis zum nächsten Tag ruhen. Dann können Sie sie im Keller oder in der Vorratskammer einlagern – der Aufbewahrungsort sollte in jedem Fall dunkel und kühl sein. Dann sind die Kirschen mindestens ein halbes Jahr haltbar. Gutes Gelingen!


Bildurheber: Thinkstock, iStock, bhofack2

Das könnte Sie auch interessieren:
Erdbeermarmelade selber machen – so einfach geht’s!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.