So pflegen Sie Ihren Rasen im Herbst

Jetzt ist die richtige Zeit, um den Rasen auf den Herbst und den anschließenden Winter vorzubereitenLangsam wird es wieder herbstlich in Deutschlands Gärten. Und darum sollten Sie auch allmählich Ihren Rasen auf den Winter vorbereiten. Wenn Sie Ihren Rasen nun einfach nicht mehr pflegen, werden Sie im nächsten Frühjahr mit den Konsequenzen leben müssen, nämlich beispielsweise mit braunen Stellen oder Moos. Daher sollten Sie die richtigen Vorbereitungen treffen, um diese Winterschäden zu vermeiden. Auch das richtige Mähen des Rasens gehört dazu.

Regelmäßiges Mähen und Düngen des Rasens

Mähen Sie so lange wie möglich Ihren Rasen in den gewohnten Zyklen weiter. Jedoch ist dies aufgrund der Witterungsverhältnisse zur Herbstzeit nicht immer so leicht realisierbar. Wenn der Rasen zu nass ist, sollten Sie ihn nicht mähen, da ein kühler und feuchter Boden durch die Belastung des Rasenmähers verdichtet wird. Dadurch könnte die Nährstoffversorgung der Graspflanzen beeinträchtigt werden. Außerdem würde das Regenwasser nicht so gut in den Boden versickern. Das würde das Wachsen von Moos begünstigen. Damit Ihr Rasen keine großen Schäden von den kalten Monaten erleidet, können Sie ihm mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen. Hierfür können Sie im Fachhandel speziellen Herbstdünger kaufen. Dieser enthält viel Kalium, was zur Stärkung der Abwehrkräfte der Pflanzen dient. Beachten Sie, dass die letzte Düngung vor dem letzten Schnitt stattfinden sollte.

Der letzte Schnitt

Wann der beste Zeitpunkt für das letzte Rasenmähen ist, kann man schlecht genau festlegen. Das Gras wächst solange weiter, bis die Nächte zu kalt werden. Bis dahin muss der Rasen in regelmäßigen Abständen gemäht werden. Wenn es nachts zu kalt wird, hört der Rasen auf zu wachsen. Dieser Zeitpunkt kommt oft ab Mitte Oktober. Dann sollten Sie Ihren Rasen zum letzten Mal stutzen, wobei Sie die richtige Höhe beachten sollten. Es wird empfohlen, eine Länge von ungefähr vier Zentimetern zu bevorzugen. Wenn das Gras zu lang ist, werden die Halme vom Schnee nieder gedrückt. So könnte eine Ausbreitung von Pilzen und Krankheiten zustande kommen. Auch Schnittreste, Laub und Fallobst können dies verursachen. Deshalb sollten Sie Ihren Rasen davon vollständig befreien.

Pflege für einen schönen Rasen

Um im nächsten Frühjahr wieder einen tollen Rasen bestaunen zu können, muss er auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden. Deshalb sollten Sie ihn im Herbst noch einmal richtig pflegen. Der letzte Schnitt muss stimmen und Schnittreste, Laub und Fallobst müssen entfernt werden, um das Entstehen Pilzen und Krankheiten zu vermeiden. Sonst müssten Sie mit braunen Stellen im Rasen rechnen, wenn der Schnee wieder verschwunden ist. Durch Düngen des Rasens vor dem letzten Mähen können Sie Ihr Grün optimal mit Nährstoffen versorgen.

Foto: Thinkstock, iStock, Candy BoxImages

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.