So gelingt Ihnen das perfekte Rührei

Wie kann man perfektes Rührei machen?

Rührei ist nicht nur so beliebt, weil es einfach und mit wenig Zeitaufwand hergestellt werden kann, sondern weil es zudem vielfältige Möglichkeiten gibt, es zu servieren. Wir kennen es in Kombination mit Schinken, Speck, Zwiebeln, Käse und Pilzen. Es passt zu Kartoffeln in allen möglichen Varianten, Spinat, Salat und schmeckt auch als einzige Speise auf dem Teller immer lecker.

Doch für ein wirklich gutes Rührei braucht es mehr als Eier und eine Pfanne. Wie bereits oben erwähnt kann die Zutatenliste um einige Punkte erweitert werden, die Hauptbestandteile sollten jedoch immer enthalten sein, damit ein wirklich leckeres Rührei zustande kommt. Vor allem wenn man Gäste erwartet ist es wichtig, dass diese Eierspeise immer gelingt und damit auch wirklich nichts schief läuft, haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst. So können auch Sie stets perfektes Rührei machen. 

perfektes Rührei machen: Was wird benötigt?

  • Eier (beliebige Menge)
  • Sahne, Milch oder Mineralwasser
  • Salz und Pfeffer
  • Butter

 

perfektes Rührei machen: So wirds gemacht!

1

Eier in einer Rührschüssel schlagen

Rechnen Sie ca. 2 Eier pro Person und geben Sie diese in eine Schüssel. Nun verquirlen Sie die Eier mit einem Rührbesen oder alternativ mit einer Gabel. Sie selbst können entscheiden, welche Konsistenz die Eier haben sollen, wichtig ist nur, dass sie gut verquirlt werden.

2

Sahne, Milch oder Mineralwasser unterrühren

Anschließend rühren Sie je nach Geschmack etwas Sahne, Milch oder Mineralwasser unter die Eiermischung und würzen alles mit etwas Salz und Pfeffer.

3

Butter in der Pfanne erhitzen

Geben Sie nun etwas Butter in die Pfanne und erhitzen Sie diese. Erst wenn die Butter zischt, geben Sie die Eier hinzu.

4

Ei stocken lassen

Lassen Sie die Eier nun stocken und wenden Sie die Masse mehrmals. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, können Sie das Rührei heiß servieren. Würzen Sie es aber vorher nochmals mit etwas Pfeffer und Salz. Sie sehen also, perfektes Rührei machen ist gar nicht schwer. Nun noch einige Tipps, auf die Sie bei der Zubereitung achten sollten:

Tipps und Hinweise

  • Um beim Stocken zu vermeiden, dass zu kleine Krümel entstehen, sollten Sie einen Pfannenschieber verwenden.
  • Das Rührei nicht zu lange braten, sonst wird es zu trocken.
  Zeitaufwand: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

3 Meinungen

  1. Wilfried Schnabulski

    Zu eine perfekten Rührei gehört unbedingt eine Prise Muskat. Zudem sollte das Ei gut aufgequirlt werden, damit etwas Luft unter die Masse kommt. Rührei muss glänzen, das heißt, es darf nicht zu heiß und nicht zu lange gebraten werden.
    Klassisch mit frischem Schnittlauch, etwas feiner mit Dill und Nordseekrabben und einem Schuss Zitrone.

  2. Wenn Speck und Zwiebeln dabei sind, diese zuerst anbraten, dann unbedingt die Pfanne abkühlen lassen, bevor die Eier dazukommen. Auch bei Punkt 3 gilt: ganz wenig Hitze reicht zum garen. Dauert etwas länger, aber das Ergebnis ist umso überzeugender.

  3. Ich verstehe nicht wie man das gute Rührei in meinen augen versaut indem man es in einer schüssel verührt, ich kenne seit meiner kindheit die noch warmen hühnereier (frisch vom huhn) in die heiße pfanne schlagen, kurz stocken lassen und ebenfalls mehrmals umführen, so hat man zum teil eiweiß und eigelb noch getrennt, das schmeckt so imho viel besser

    Gruß Daniel

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.