Snowy Mountains – Die Alpen Australiens

Am Fuße des Gebirges befindet sich der Snowy Mountains Scheme, ein Damm, der die gesamte Wasserversorgung des nahegelegen Canberra seit 1949 garantiert. Zahlreiche Aboriginie-Stämme sind ebenfalls hier beheimatet.

Von etwa Juli bis Oktober kann man auf den Snowies sogar Wintersport betreiben. Skifahrer und Snowboarder, ziehen im australischen Winter massenhaft hierher. Im Nationalpark rund um den höchsten Berg Australiens gibt es einige Querfeldeinpisten. Beliebte Wintersportorte sind Thredbo und Jindabyne.

Aber auch außerhalb der Schneesaison sind die Snowy Mountains ein beliebtes Ausflugsziel. Für Outdoor-Abenteurer gibt es keinen  besseren Platz als die klaren Gewässer rund um das Gebirge und die fischreichen Gründe, die man hier findet. Auch Wildwasser Rafting kann hier auf den Gebirgsbächen betrieben werden.
Natürlich gibt es auch zahlreiche Gelegenheiten zum klettern, einfach nur mit Pferden durch die Täler und Flüsse reiten oder offroad mit Quads durch die Gegend brettern. Verschiedenen Bushwalks bieten ein wahres Hiking-Highlight für alle Interessierten. In den Snowy Mountains gibt es viele historische Routen, einfacherer Wanderwege und richtige Gebirgswanderungen, darunter auch die Besteigung des Mount Kosciuszko auf dessen Spitze im australischen Sommer gerne Picknicks veranstaltet werden.

In den Tälern können Inhaber einer National Fishing Licence verschiedene Süßwasserfische aus den Bächen ziehen. Allerdings werden im Winter einige Arme gesperrt. Mit Kanus oder Schlauchbooten kann man andernfalls im Sommer auch durch die Gebirgstäler preschen. Wenn man den wilden Südosten Australiens entdecken will, sollte man hier anfangen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.