SMS auf dem PC speichern: So geht’s

Es geht einem leicht von der Hand, SMS zu schreiben, auch viele, viele SMS. Nur die Verwaltung ist nicht gerade einfach und komfortabel mit dem Handy oder Smartphone. Der Handy-Bildschirm ist schlicht zu klein, um die Übersicht zu behalten, wenn man Hunderte oder gar Tausende SMS gespeichert hat.
Vielschreiber können daher ihre SMS auf dem PC viel besser verwalten, denn die Suche ist dort besser und die Listen sind übersichtlicher. Außerdem: Wie schnell geht ein Handy verloren? Und wann hat man schon einmal den heimischen Computer verloren? Auch als SMS-Backup ist der PC also die beste Wahl.

SMS speichern, aber wie?

Es hört sich simpel an: Man besorgt sich ein SMS-Speicher-Programm, lädt es auf den PC herunter, installiert es, schließt das Handy an, startet die App, und schon sind die SMS auf dem PC. Nur leider funktioniert es nicht so einfach.

Denn jeder Handy-Hersteller hat ein eigenes Handy-System, und davon gibt es erstaunlich viele, auch wenn sich in den letzten Jahren das iPod-IOS von Apple und Android von Google als Haupt-Betriebssysteme herauskristallisieren. Aber alte Handys haben alle möglichen anderen Systeme. Auf jeden Fall verkompliziert dies das Speichern der SMS auf den PC ungemein.
Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten: Speicher-Tools vom Hersteller des eigenen Handys, zweitens spezielle Apps aus dem Internet oder drittens SIM-Kartenleser. Für Android-Handys gibt es zudem die Option, die SMS in den Google-Mailaccount zu transportieren.

SMS auf dem PC speichern: So wird's gemacht!

1

Hersteller-Programme

Die Handy-Hersteller liefern eigene Progrämmchen für das Speichern von SMS auf dem PC, die man sich auf den Hersteller-Seiten herunterladen kann. Sie sind meistens optimiert auf das jeweilige Handy-System, das heißt die Installation geht im Regelfall unkompliziert, oft sogar vom angeschlossenen Handy heraus. Allerdings gibt es hier sehr unterschiedliche Programm-Qualitäten, manche sind gut und einfach, manche helfen einem nicht weiter, weil auch mit ihnen alles genauso unsortiert auf dem PC dargestellt wird wie auf dem Handy.

2

Spezielle Apps

Die Alternative sind Freeware-Programme, eines der bekanntesten ist der MyPhoneExplorer, der mit 460 verschiedenen Handymodellen zusammenarbeitet. Auf der MyPhone-Webseite erfährt man, ob das eigene Handy darunter ist. Der MyPhoneExplorer erkennt das Handy-Modell selbstständig. Er besticht durch die komfortable Oberfläche und verschiedene Optionen zur Verwaltung der SMS. Eine Bezahl-Alternative „Mobile Master„mit noch größerer Modell-Unterstützung.

3

SIM-Kartenleser

Bei sehr alten Handys und schwierigen Fällen hilft nur noch der SIM-Kartenleser, den es für alle möglichen Kartentypen bereits für unter 10 Euro zu kaufen gibt. Die Applikationen zum Speichern der SMS sind von Lesegerät zu Lesegerät unterschiedlich (Beispiel).

4

Android-App

Android-Handys haben die Möglichkeit, sich eine App auf das Handy herunterzuladen und die SMS damit ganz komfortabel in den eigenen Google-Mailaccount zu transportieren.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.