Send me an angel

Es sind rein statistisch gesehen gar nicht so wenige Menschen, die an die Existenz von Engeln glauben. Bei Verkehrsunfällen sind sie bisweilen zur Stelle, um das Schlimmste zu verhindern – aber eben nicht immer. Engel sind nicht zu 100 Prozent zuverlässig. Fahr' nie schneller als dein Schutzengel fliegt! So mancher Glaubte schon, ihm sei in der Nacht ein Engel erschienen, der sich jedoch bei Tageslicht als Mensch aus Fleisch und Blut enttarnte. Engel haben Konjunktur im Reich der Esoterik. Dort können sie bis zu sieben Meter groß werden und offenbaren sich besonders begnadeten Personen – die damit ihr Geld verdienen. Und der schon sprichwörtlich gewordene im Sozialismus völlig entmythologisierte "Jahresendflügler" sei hier nur am Rande erwähnt.

Engel sind rein und weiß und gut. Ambivalenzen sind in den Sphären der Engel nicht zugelassen. Deshalb musste auch der Teufel gehen. Er gehörte einst zum göttlichen Hofstaat, bis er aus dem Himmel heraus fiel und die Seiten wechselte und anfing, die Hölle anzuheizen. Sein ewiger Skeptizismus dürfte den anderen Engeln auf die Nerven gegangen sein.

Unter vernünftiger Betrachtung sind Engel Projektionsflächen. Stark und moralisch eindeutig, mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet und nicht den Verwirrungen der Sexualität unterworfen. Michael und seine Engel kämpfen mit dem Drachen, mit der Verkörperung der Mächte aus der Unterwelt. Michael hält das Böse in Schach. Er sorgt dafür, dass die Pforten der Hölle verschlossen bleiben. Eindeutige Entscheidungen, schwarz ist schwarz, weiß ist weiß – zumindest im Reich der Engel. Wer wünscht sich nicht auch manchmal solche Zustände für das eigene Leben.

Michael gilt als Schutzpatron der Stadt Rom und des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. Daher der "deutsche Michel! Etliche Kirchen tragen seinen Namen. Eine der prominentesten ist der Hamburger Michel. Für die Hamburger Pfeffersäcke ging es darunter nicht. Der protestantisch-kapitalistische Prestigebau brauchte einen angemessenen Namenspatron.

Michael bewacht auch den Eingang zum Paradies. In unserer Kirche befindet sich über dem Portal eine großartige Darstellung des Erzengels. Wer die Kirche betritt, tut das unter seinem Schutz. Engel haben eine starke symbolische Kraft. Sie sind eine Interpretationshilfe. Die 14 Engel, die sich jeden Abend um ein Kinderbett herum aufstellen, lassen sich leichter in ein Kinderlied hineindichten, als Gott-Vater, der von oben herab ein wachsames Auge auf alle Kinder hat. Engel machen sich im Gegensatz zu patriarchalen Gottesbildern nicht im Über-Ich breit.

Wenn Engel ihren Auftrag erfüllt haben, dann fallen ihnen die Flügel wieder ab, die sie dafür gebraucht haben. Die Gegenwart eines Engels kann man nur im Nachhinein bemerken, wenn er schon wieder weg ist. Glauben Sie an Engel?

7 Meinungen

  1. 1800 Pfund? Oh Leck!Die Spiele sind doch uralt (hehe) und zum Teil bereits Abandonware, sollte man da nicht einen Preisnachlass kriegen? :)…oder nur den Konsolenteil als Bausatz? Eine geeignete Tischplatte findet sich dann schon (der Tisch selbst gefällt mir ohnehin nicht), dann könnte man mit etwas Fummelei auch den Coop-Modus einbauen.

  2. Wieviele Menschen glauben an Astrologie und welche Unsummen werden täglich dafür ausgegeben.Sie können diesen Leuten 1000 mal erklären, daß Merkur, Venus, Mars oder gar Jupiter, Saturn, Uranusund Neptun soweit von uns entfernt sind daß da garantiert nichts mehr zu uns strahlt.Was der Mensch glauben möchte, das glaubt er. Mag es noch so unsinnig sein

  3. @ Realist.“Was der Mensch glauben möchte, das glaubt er. Mag es noch so unsinnig sein.“.Und das schlimme dabei ist , dass er das geglaubte auslebt und damit fälschlicher Weise meint, sein Glaube ist damit in Erfüllung gegangen..Aber lassen wir sie doch glauben, solange sie friedlich bleiben..αιλ

  4. Ein schöner Einstieg, um mit Kindern über Gefühle zu sprechen. Schön wäre noch ein Buch,in dem die Gefühlswelt der Jungen behandelt wird.Dieses scheint eher für Mädchen geeignet zu sein.

  5. Hallo Heike, nicht unbedingt. Das Buch hat zwar das typische Mädchenthema Elfen, durch den kleinen Elferich Egon aber, dessen Alltag Emma ja durchlebt, eignet sich das Buch auch für Jungs. Sollte mir zu dem Thema noch ein anderes Buch einfallen, melde ich mich bei Dir.

  6. Find ich ganz süß.Der Mondschlüssel ist ein Buch über die Elfen aus Eschtinbur. Ein Mädchen verschwindet eines Tages auf mysteriöse Weise.Elfenmärchen find ich nicht nur schön für Kinder, da hat man als Erwachsener auch was davon.http://www.johannisnacht.com

  7. Manfred Brösamle

    ich hätte eine frage zu dem tisch und zwar folgende; der gefällt mir so gut, daß ich den sehr gerne nehmen würde für meine Abschluß- Arbeit und zwar Meisterprüfung als PI Meister im PhotoShop-Grafig- Studio- Adresse siehe unten. Allerdingerdings möchte ich den nicht einfach „klauen“ sondern schon die Erlaubnis von dir haben, wie es sich gehört.Denn du hattest ja auch genügent zeit damit verbracht, den tisch zu basteln.mfgBrösamlehttp://www.fantasy-zauberland.de/phpBB2/portal.php

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.