Schrank aufräumen: die besten Tricks für mehr Ordnung

Ein Kleiderschrank ist schon ein eher heiliges Territorium. Was man dort so alles findet, ist immer wieder aufs neue überraschend:

Von der alten Lieblingsjeans, übrigens einem Klassiker, in die man seit Jahren nicht mehr hinein gepasst hat bis hin zu Kleidungsstücken, die vor etlichen Jahren mal angesagt waren.

Aussortieren konnte man es bislang dennoch nicht- vielleicht, weil man insgeheim fest davon überzeugt ist, dass man doch eines Tages die so oft begonnene Diät durchhält und man dann endlich wieder in die Lieblingsjeans hinein passt.

Unbeliebt und gehasst – Schrank aufräumen

Oder weil man die Hoffnung hat, dass irgendwann die einstigen Trendsachen wieder in Mode kommen, und man dann mit den eigenen Teilen zum absoluten Trendsetter avanciert. Ganz egal, was auch immer der Grund ist, fast jeder tut sich schwer damit, seine Klamotten auszusortieren.

Doch weil auch der größte Kleiderschrank und sein Innenleben alle Grenzen erreicht, ist ein regelmäßiges Schrank aufräumen wichtig. Zwar muss man, bevor man mit dem Schrank aufräumen beginnt, erst einmal einen riesengroßen inneren Schweinehund überwinden, ist dieser Schritt allerdings gemacht, fühlt man sich gleich viel besser.

Hier finden Sie Tricks für mehr Ordnung im Kleiderschrank.

Schrank aufräumen: So wirds gemacht!

1

Schrank ausräumen

Am besten lässt sich der Schrank aufräumen, indem Sie den kompletten Inhalt heraus räumen und auf den Boden werfen. Das ist somit der erste Schritt.

2

Kleider sortieren

Bilden Sie drei Haufen und sortieren jedes Kleidungsstück einzeln:
  • auf den ersten Haufen legen Sie jetzt die Sachen, die Sie ein Jahr oder länger nicht mehr getragen haben.
  • Auf Haufen zwei legen Sie die Kleidungsstücke, die Sie nur ab und zu mal tragen
  • auf den dritten Haufen kommen die Sachen, die Sie oft tragen.

3

Ausmisten

Nun räumen Sie zunächst den dritten Haufen in den Kleiderschrank ein. Den ersten Haufen legen Sie zur Altkleidersammlung bereit. Nun kommt der zweite Haufen dran – hier sortieren Sie jetzt noch einmal ganz genau aus, was Sie noch tragen und was nicht. Dann können Sie auch den Rest in den Schrank einräumen.

Tipps und Hinweise

  • Mit Ihren aussortierten Kleidungsstücken, können Sie auch mal zu einem Second Hand Laden gehen. Dort bekommen Sie dann eventuell noch den ein oder anderen Euro dafür, so dass die Trennung nicht ganz so schwer fallen dürfte

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.