Schonfrist für Plakettenmuffel in Köln vorbei

Wird man jetzt ohne eine der drei Feinstaubplaketten in den ausgeschilderten Zonen der Kölner Innenstadt erwischt, werden nicht nur 40 Euro fällig, sondern man erhält auch gleich einen Punkt in Flensburg. Die Übergangszeit, die bis zum 31. März datiert wurde, sollte auch den letzten Plakettenmuffeln die Möglichkeit einräumen, sich eine entsprechende Plakette zu besorgen.

Die Stadt Köln hat immerhin 142 Schilder aufgestellt, um die 16 Quadratkilometer große Umweltzone ausreichend zu markieren. Diese erstreckt sich über große Teile der Innenstadt sowie über Bereiche in Deutz und Mülheim. Auch Köln-Touristen, die nur zu Gast in der Domstadt sind, müssen mit entsprechenden Sanktionen rechnen und werden von der Feinstaubregelung nicht ausgeklammert.

Zusammen mit Berlin gehört Köln zu jenen Kommunen, die bereits eine Umweltzone in der Stadt installiert haben. Da diese beide Städte allerdings über ein großes Einzugsgebiet verfügen, müssen gerade Pendler und Gäste darauf achten, nicht unbedacht in die Plakettenzone einzufahren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.