Schön und frisch – Beauty Tipps für heiße Tage

Wir steuern auf den Hochsommer zu – die Temperaturen steigen und steigen. Es ist „Summer in the City“ und wir wollen gut dabei aussehen! Das geht selbstverständlich auch bei mehr als 30 Grad. Wie – das erfahren Sie hier.




Zum Seufzen schön

Wir lieben den Sommer! Sommersprossen und leichte Kleider, Zitroneneis und Grillen am See: Wir fühlen uns jetzt nicht nur toll, sondern sehen auch so aus. Dafür sorgen unter anderem einige Tricks! Los geht’s mit der Tages- und Augencreme. Die haben ab sofort ihren Aufenthaltsort im Kühlschrank! So wird nämlich nicht nur ihre Haltbarkeit verlängert, sondern sie wirken auch herrlich erfrischend. Besonders gut tut es, sie gleich nach dem Aufstehen aufzutragen und damit die noch angeschwollene Augenpartie zu kühlen.

Duftet und erfrischt: Pfefferminzöl

Wir kennen den Effekt: Bodylotions, Duschgels oder andere Cremes mit Pfefferminze duften toll und sorgen nachhaltig für wohltuende Kühlung. Was viele nicht wissen: Pfefferminzöl sorgt auch für einen klaren Kopf und fördert erwiesenermaßen die Konzentration. Bei mehr als 25 Grad ein echter Vorteil! Wer sich dann noch einen Tropfen Pfefferminzöl hinter die Ohren tupft, bewahrt diesen Effekt den ganzen Tag lang.

Kampf dem Glanz

Wenn’s heiß wird, beginnen viele von uns im Gesicht zu glänzen – vor allem Stirn, Nase und Kinn, die sogenannte T-Zone, ist davon betroffen. Ein Puder kann Abhilfe schaffen, ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da sich die Puderpartikel auch in kleinen Fältchen festsetzen und das Gesicht davon schnell unnatürlich aussieht. Besser sind sogenannte „Blotting Papers“, kleine Papiere, die überschüssiges Hautfett aufsaugen, den Teint mattieren und im Sommer in jede Handtasche gehören. Man bekommt sie auch in nachfüllbaren Etuis mit Spiegel – so kann der Erfolg immer und überall kontrolliert werden.

Vorsicht vor Klimaanlagen

Auch wenn man an heißen Tagen aufatmet, sowie man einen klimatisierten Raum betritt – für die Haut sind Klimaanlagen purer Stress. Die klimatisierte Luft wirkt stark austrocknend, irgendwann fühlt sie sich gespannt an oder kann sogar schuppen. Wer in einem klimatisierten Büro arbeitet, sollte daher immer ein Thermalwasserspray in der Tasche haben. Steht der Sinn nach einer kleinen Erfrischung, wird einfach ein wenig davon ins Gesicht gesprüht.

Bildnachweis: Thinkstock, 78652274, Pixland, Jupiterimages

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.