Schlapp und ausgelaugt? Jetzt den Stoffwechsel ankurbeln

Wer einen aktiven Stoffwechsel hat, nimmt leichter ab. Schon diese Tatsache dürfte für viele Menschen ein Grund dafür sein, ihren trägen Stoffwechsel in Schwung bringen zu wollen! Wie aktiv ein Stoffwechsel ist, hängt zum Beispiel vom Alter, vom Geschlecht und der Ernährung ab. Um ihn anzuregen, kann Verschiedenes getan werden.



Was bedeutet eigentlich Stoffwechsel?

Der Stoffwechsel, man nennt ihn auch Metabolismus, umfasst alle biochemischen Prozesse unseres Körpers – also zum Beispiel die Aufnahme, der Transport und die Umwandlung von Nahrungsmitteln. Unsere Körperfunktionen werden durch ihn aufrechterhalten, er versorgt unseren Körper mit Energie und sorgt für den Aufbau verschiedenster Zellen. Die Energiemenge, die der Körper in Ruhe verbraucht, wird als Grundumsatz bezeichnet – je höher dieser Wert liegt, desto weniger leicht nimmt der Mensch an Gewicht zu. Auch Menschen mit einem langsamen Stoffwechsel haben Probleme, Gewicht zu verlieren. Ein Grund dafür ist das Alter: Wer jünger ist, hat in der Regel einen schnelleren Stoffwechsel als ältere Personen. Das Geschlecht spielt ebenfalls eine Rolle – Männer haben in der Regel mehr Muskeln und verbrennen daher auch mehr Energie.

Den Stoffwechsel in Schwung bringen lohnt sich

Große und schwere Mahlzeiten wirken einem schnellen Stoffwechsel entgegen – besser sind kleinere und leichtere Snacks wie Obst, Gemüse und Salate aber auch Samen und Nüsse. Ebenfalls nicht empfehlenswert ist es, zu wenig Kalorien zu sich zu nehmen. In diesem Fall schaltet der Körper nämlich häufig in den Hunger-Modus um und versucht, Fettdepots anzulegen. Wer seinen Stoffwechsel ankurbeln möchte, kann dafür einige Tricks anwenden:

• Schon vor dem Frühstück ein Glas Wasser mit etwas Apfelessig oder einem Spritzer Zitrone trinken. Auch ein heißer Ingwertee tut dem Stoffwechsel gut. Über den Tag verteilt sollten zwei bis drei Liter Flüssigkeit aufgenommen werden!

• Bevorzugen Sie Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte, also achten Sie darauf, dass diese mehr Nährstoffe bei weniger Kalorien enthalten. Dazu zählen zum Beispiel Obst und Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchte, fettarmes Fleisch und fettarmer Fisch.

• Nehmen Sie viele Ballaststoffe und Vitamine zu sich! Dafür über den Tag verteilt immer wieder Vitamin-C-reiches Obst wie Äpfel, Erdbeeren, Zitrusfrüchte und Kiwi essen – gut eignen sich auch Gemüsesorten wie Paprika, Spinat oder Broccoli.

Auch Sport sorgt dafür, dass unser Stoffwechsel in Bewegung kommt. Mehrmals wöchentlich eine Runde Joggen, Radfahren oder Schwimmen lassen Pfunde verschwinden und machen zusätzlich gute Laune.

Foto: Thinkstockphotos, iStock, 469091425, michaeljung

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.