Schablonen für Intimfrisuren vereinfachen die Rasur

Dabei ist es ja nicht einmal mit Schablonen für Intimfrisuren getan, man kann sich „untenherum“ sogar einfärben: Wem das lustige Muster nicht reicht, der wähle blau, violett oder gleich ganz bunt! Machbar ist mittlerweile alles, sogar in Heimarbeit, denn was früher eher von professioneller Hand erledigt wurde (ja – das ganze fing tatsächlich mal mit Intimhaarfriseuren an!) kann man heute im heimischen Badezimmer mit entsprechender Ausrüstung gut selbst machen.

Woher bekommt man Intimfrisur Schablonen?

Es gibt spezielle Trimmer, die insbesondere für die Bikinizone bzw. den männlichen Intimbereich gedacht sind. In derartigen Sets findet man des öfteren auch mal die eine oder andere Schablone, um diverse Intimfrisuren zu stylen. Es geht aber auch viel einfacher, denn alle erdenklichen Formen lassen sich aus Pappe auch selbst basteln. Wer ein wenig Hilfestellung benötigt, kann da auch die Hilfe des Internets in Anspruch nehmen, denn auf sehr vielen Seiten gibt es die Formen zum downloaden und ausdrucken.  Mit so einer Vorlage für eine schicke Intimfrisur dürfte dann  eigentlich nichts mehr schief gehen.

Formen für Intimfrisuren

Am beliebtesten weil sehr einfach auch ohne eine Schablone für Intimfrisuren zu erstellen ist wohl immer noch der so genannte Landingstrip bei Frauen. Wer aber ein wenig Phantasie hat, kann sich Herzchen (Valentinstag!), Sternchen oder auch geometrische Figuren in den Schambereich rasieren. Oder wie wäre es mit einem Blitz? Das sieht bestimmt auch unheimlich apart aus und ist möglicherweise eine tolle Frisur für Männer!

Alle Hilfsmittel wie Schablonen, Trimmer und Schaum gibt es z.B. hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.