Rückführungen in frühere Leben: wie funktioniert’s, was steckt dahinter?

Eine zunehmende Anzahl von Menschen ist heutzutage überzeugt, schonmal gelebt zu haben und, dass es mehrere Leben bzw. Inkarnationen gibt. Falls Sie auch schon das eine oder andere Mal das Gefühl hatten, schonmal gelebt zu haben und mehr darüber heraus finden wollen, können Sie eine Rückführung in frühere Leben anvisieren.

Was bringen Rückführungen?

Unsere Erfahrungen und Gefühle sind nicht nur in unserem Hirn, sondern auch als Energiemuster in unserer Aura gespeichert. Die Aura umgibt und durchdringt unseren physischen Körper. Hellsichtige Menschen können diesen feinstofflichen Körper als Farbschicht sehen.

Negative Gefühle wie Hass, Neid und Zorn sowie gewisse Verhaltensmuster rufen Blockaden in der Aura und manchmal auch körperliche Symptome hervor. Oft sind wir uns dieser Blockaden gar nicht bewusst, können uns nicht an die Ereignisse erinnern, die sie hervorgerufen haben und uns unbewusst oder zwanghaft auf gewisse Weise reagieren lassen.

Da wir nach unserem physischen Tod diesen feinstofflichen Körper behalten und in einer erneuten Inkarnation nur den Leib wechseln, bleiben diese Informationen für uns abrufbar. Rückführungen können Aufschluss über unbewusste Ängste oder Zwangshandlungen geben und das Ich-Bewusstsein stärken.

Wie laufen Rückführungen ab?

Es gibt verschiedene Techniken, um solche Rückführungen zu erreichen. Einige Therapeuten arbeiten mit leichter Trance, Hypnose, Meditation oder geistiger Versenkung. Manchmal bekommt der Patient auch ein Stichwort, wenn der Therapeut bereits einen gewissen Verdacht hegt. Bei allen Methoden teilt der Patient mit, welche Gedanken, Gefühle oder inneren Bilder er mit früheren Leben in Verbindung bringt. Oft erlebt der Rückgeführte sowohl eine Emotion als auch eine körperliche Reaktion wie z.B. Druck oder Kälte wieder.

Auf diese Weise können viele unerklärliche gegenwärtige Beschwerden und Krankheitsbilder bis zu ihrer Entstehung verfolgt und anschließend verarbeitet werden. Eine Rückführung mitbeobachten kann man übrigens in der RTL Sendung Mein erstes Leben, auch wenn hier fraglich ist, inwieweit die Fälle tatsächlich echt sind.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.