Reisen nach Santorin

Wissenswertes für Reisen nach Santorin

Auf der Hauptinsel Thira, auf welche Reisen nach Santorin führen, leben 10.000 Menschen. Santorin zeichnet sich durch seine einzigartige geologische Beschaffenheit aus, dies beruht auf der Gegebenheit, dass die Insel aus Überresten eines Vulkans besteht. Die äußere Küste der Halbmondähnlichen Insel fällt flach ins Meer, die innere Küste stürzt dagegen senkrecht in den ehemaligen Vulkan Caldera.

Sehenswürdigkeiten bei Reisen nach Santorin

Die Ausgrabungsstätte von Akrotiri sollte bei einer Reise nach Santorin unbedingt besichtigt werden, die ersten Funde im „griechischen Pompeji“ wurden im 1867 verzeichnet. Die Ausgrabungen finden auf einer Fläche von 10.000 qm statt, es wurden ganze Straßenzüge, Häuser und Räume freigelegt, welche unter die Lupe genommen werden können.

Reisen nach Santorin sollten auch für einen Zwischenstopp in Fiara genutzt werden, dort können mehrere interessante Museen besucht werden. Das bekannteste ist zweifelsohne das Prähistorische Museum, hier werden Gegenstände aus alten Zeiten ausgestellt, welche einen Einblick in die Geschichte der Region ermöglichen.

Foto: Freesurf – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.