Rasend schnell und furios

In den älteren „Need for Speed“- Episoden raste man mit exotischen Supersportwagen durch Städte und der Polizei davon, bis Hersteller EA 2003 das erste NfS-Spiel für die „Fast & Furious“- Generation herausbrachte: „NfS-Underground“. Seitdem standen vornehmlich bis zum Exzess aufgemotzte japanische Flitzer und die Coolness illegaler nächtlicher Straßenrennen im Vordergrund.

 

 

Die neueste Episode versucht nun beides miteinander zu verbinden. So lassen sich nicht nur japanische Tuning-Cars wie der Mitsubishi Lancer Evo durch die Berge und eine fiktive US-Großsstadt scheuchen, sondern auch wieder Sportwagen der Marke Lamborghini oder Porsche. Dazu gesellen sich Muscle Cars vom Schlage eines Dodge Challenger oder Ford Mustang. Somit dürfte für jeden Auto-Freak etwas Schickes zum Rasen dabeisein. Und wie der Untertitel „Carbon“ andeutet, kann man auch im neuesten „NfS“ wieder seiner Tuningleidenschaft freien Lauf lassen.

Neben den bekannten Rennmodi gesellt sich ein neuer Modus names Touge (sprich: Toh-geh) hinzu. Damit werden in Japan Rennen auf verwinkelten Bergstrecken benannt. Das Ganze dürfte sich wie eine Mischung aus normalem Rennen und Drift spielen.

 

 

Die ersten veröffentlichten Fotos machen schon viel Lust auf mehr, auch wenn „Need for Speed:Carbon“ doch eher Altbekanntes als Neues bietet. Die Spielgrafik sieht auf den Bildern richtig fantastisch aus, die Fahrzeuge sind noch einmal eine Ecke detaillierter als im aktuellen Ableger „NfS-Most Wanted“. Im Gegensatz zu jenem finden die Rennen aber wieder komplett bei Dunkelheit statt und ob man die Polizei endlich wieder selbst steuern darf, ist auch eher unwahrscheinlich. Aber bis zum Release bleibt ja noch ein wenig Zeit zum Hoffen.

 

 

„Need for Speed:Carbon“ erscheint für PC, PS2, PS3 und Xbox360.

2 Meinungen

  1. Mit Hypnose kann man diesen Kindern helfen! Es ist schade, dass die Methode so wenig bekannt ist.www.cooley-hypnose.de

  2. I.Müller (Analyse Internet in Potsdam)

    Lange hatten wir dieses Problem auch. Nun ist er 8 jahre und er ist nachts trocken. Wir waren beim Urologen dieser sagte das es häufig auf tritt das Jungs lange brauchen um auch nachts wirklich trocken zu werden. Ich glaube nicht das da Hypnose hilft.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.