Radiowerbung: Kosten, Regeln und Produktion

Radiowerbung kann über viele verschiedene Formen funktionieren. So unterscheidet man zwischen einem klassischen Spot von etwa 20 bis 30 Sekunden, dem Tandem-Spot, der aus zwei Teilen (dem Teaser und dem Haupt-Spot, manchmal auch mit einem Reminder) innerhalb eines Werbeblocks besteht, dem Mini-Spot von 5 bis 10 Sekunden, Single-Spots, Allonge-Spots, Cover-Spots und etliche mehr. Ihnen allen gemein ist, dass sie nach Regeln funktionieren, die man dem Medium geschuldet so auch nur im Radio feststellen kann.

Radiowerbung: Verschiedene Formen für den Werbeblock

Bei der Produktion von Radiowerbung muss auch gerade in Bezug auf die Ausstrahlung des Spots etliches beachtet werden. So stellt sich im Radio mehr als bei Plakat- oder TV-Werbung die Frage nach dem Umfeld, der Zielgruppe des Kunden und der Ausrichtung innerhalb des Senders. So wird ein Werbespot bei einem Radiosender, der sich auf aktuelle Charts spezialisiert hat, deutlich anders produziert werden, als für einen Klassiksender.

Hörfunkwerbung ist auch stärker an Regeln und Richtlinien gebunden. So wurde zum Beispiel vom Deutschen Werberat festgelegt, dass Geräusche des Straßenverkehrs in den Spots nicht zu natürlich klingen dürfen, da man ansonsten abgelenkt werden könnte, wenn man beim Autofahren Radio hört. Unter den vielen Regeln für Radiowerbung findet sich auch die Kennzeichnungspflicht, die besagt, dass der Werbeblock akustisch deutlich vom Rest des Programms abgesetzt werden muss.

Kosten von Radiowerbung und Regeln für die Produktion

Radiowerbung ist die größte Einnahmequelle für private Radiosender, aber auch die öffentlich-rechtlichen greifen gerne darauf zurück, um das Budget aufzubessern. Bei der Produktion wird oftmals auch auf eine Dramaturgie zurückgegriffen, die aus etablierten Radioformen, wie Hörspielen, bekannt ist. Dazu gesellt sich die Integration von Programmelementen der Sender selbst in die akustischen Werbespots, um den Hörfluss nicht während der Werbepause abbrechen zu lassen und so eine Einheit mit dem restlichen Programm zu erreichen. Die Kosten von Radiowerbung kann man niemals pauschalisieren: Sie richten sich nach Zeit und Ort der Ausstrahlung, genauso aber auch nach Aufwand, Länge und weiteren Metriken.

Eine Meinung

  1. Guten Tag,
    nun habe ich den ganzen Bericht gelesen. Bin nicht schlauer als zuvor!
    Ich wüsste gerne was mich Radiowerbung für meine Pension kostet.
    Pfiffiger Spruch, ca. 10 sec. 5 bis 10 Austrahlungen am Tag.
    Freundlichst, Uwe Sucko

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.