PREMIUM – Die Modemesse in Berlin zeigt die Trends für 2010

Die Location in der Luckenwalder Straße ist, das merkt man gleich am Eingang, wie geschaffen für Messen. Für die PREMIUM hat man den Boden geweißt und das macht einiges her. Die Mischung aus Fabrikhallencharme und Fashion scheint gelungen. Auf der Messe selbst zeigten sich die unterschiedlichsten Hersteller, darunter so namhafte wie DKNY und Nina Ricci, aber auch relativ neue Gesichter wie die Berliner Designerin Juliane Werdin mit ihrem Label Julee Fashiondesign.

Trends der PREMIUM Berlin

Die auf der PREMIUM vorgestellte Mode ist bereits für die kommende Saison 2010 und wie man auch auf den Bildern sieht, werden Fransen im kommenden Jahr wiederkommen: Ob an Stiefeln, Jacken oder Kleidern! Sehr auffällig war außerdem das Thema Nieten und Ketten in Verbindung mit den unterschiedlichsten Materialmixen. Seide war ebenfalls ein großes Thema.

Organic Fashion auf der PREMIUM Berlin

Eine Halle widmete sich ausschließlich dem Thema der Nachhaltigkeit in der Mode. Organic Fashion ist angesagt und die Popularität von nachwachsenden Rohstoffen in der Textilindustrie anstelle von Materialien wie Leder und Co. wird sich auch im nächsten Jahr weiterentwickeln. Das weiß man auch in politischen Kreisen: Renate Künast, Fraktionsvorsitzende Bündnis90/Die Grünen, stattete der Halle ebenfalls eine Besuch ab.

Berlin goes Fashion

Berlin hat mit der PREMIUM im Zuge der Fashionweek und auch der parallel stattfindenen Bread&Butter seine Popularität als Fashion-Standort weiter ausgebaut. Das ist nicht nur für die Fashionvictims gut, sondern natürlich auch für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.