Pflege für die sensible Haut: Sanftes Glykol-Peeling

Pflege für die sensible Haut: Sanftes Glykol-Peeling

Glykol-Peelings gelten als neue Verjüngungskuren, die die Haut sanft glätten. Zudem mildern sie Pigmentflecken, lassen Fältchen verschwinden und verfeinern unsere Poren. Anstatt die Haut also grob abzureiben, genügt eine ganz sanfte Pflege für ein deutlich besseres Ergebnis.


Ist es tatsächlich möglich einen sichtbaren Straffungseffekt der Haut auch ohne eine OP zu erzielen? Die neuen Glykol-Peelings sollen unsere Haut wieder zum Strahlen bringen – und das ganz sanft.

Was ist Glykolsäure?

Bei der Glykolsäure handelt es sich um eine natürliche Fruchtsäure, die aus Zuckerrohr, Weinblättern oder Rosmarin gewonnen wird. Sie verbessert nachweislich das Hautbild. Dabei kann die Fruchtsäure unterschiedlich intensiv eingesetzt werden. Sie kann bei leichter Dosierung die obersten Hautschüppchen entfernen – so wie ein Peeling, jedoch sanfter. Bei starker Dosierung kann sie tief in die Haut eindringen, wirken und zur Erneuerung der tieferen Hautschichten beitragen.

Glykolsäure versus Peelings

Die Glykolsäure hat einen stärkeren Effekt als handelsübliche Gesichtspeelings, da die Hornschichten der Haut durch die Fruchtsäure aufgebrochen werden und die Säure deshalb tiefer in die Haut eindringen kann. Zudem stärkt die Säure das Bindegewebe, wodurch ein Straffungseffekt entsteht – Peelings tun dies nicht.

Experten behaupten, dass bei einer regelmäßigen Anwendung der Glykolsäure die Haut frischer, rosiger und feinporiger aussieht. Auch kleine Fältchen werden verbessert. Zudem soll Glykolsäure bei Akne, fettiger Haut oder sonnengeschädigter Haut Hilfe leisten können. Hier sollten Sie vorher dennoch Rücksprache mit Ihrem Hautarzt halten.

Finger weg, wenn…

…Sie unter Neurodermitis, stark empfindlicher Haut oder stark ausgetrockneter Haut leiden. Hier wird von einer Behandlung mit Glykolsäure abgeraten!

Bei leicht empfindlicher Haut können Sie Ihr Pflegeprodukt mit Glykolsäure jedoch ein- bis zweimal pro Woche auftragen. Unempfindliche Haut darf täglich mit der Glykolsäure versorgt werden.
Übrigens eignet sich die Glykolsäure nicht nur für das Gesicht. Es wird außerdem empfohlen das jeweilige Pflegeprodukt auch auf dem Dekolleté, auf den Unterarmen oder den Handrücken aufzutragen.

Foto: Fotolia, 49677963, pawelsierakowski

Eine Meinung

  1. Hallo, danke für den tollen Beitrag über Glykol Peeling – der Vorteil ist nicht nur einfach, dass die Haut frischer, rosiger und feinporiger wird, sondern das Hautbild verbessert sich auch positiv auf den Teint und die Straffung der Haut. Das ist glaube ich einer der vielen Hauptgründe der für die Anwendung von einem Fruchtsäurekonzentrat spricht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.