Passwortsynchronisation, verbessertes Speed Dial und bessere GMail Unterstützung bei Opera 11.50

Die wahrscheinlich auffälligste Neuerung bei Opera 11.50 ist die etwas überarbeitete Oberfläche. Der Browser kommt ab sofort mit einer vereinfachten Oberfläche daher, die eindeutige Icons, ein paar moderne Effekte und ein schlankes Browserdesign in sich vereint. Die Symbole im Opera Menü sind nicht mehr bunt, sondern je nach Skin auf die jeweilige Farbe angepasst.

Passwortsynchronisation wurde in Opera Link integriert 

Es sind aber vor allem einzelne Programmkomponenten, die in Opera 11.50 aktualisiert wurden. Der Webbrowser beherrscht mit der neuen Version beispielsweise die Synchronisation von Passwörtern im Opera Link. Dabei werden mit Hilfe einer verschlüsselten Verbindung die Passwörter an die Operaserver übertragen und auch bei einer neuen Installation synchronisiert. Auf diese Weise können Sie sich die Eingabe Ihrer Passwörter auf einem zweiten Computer oder einem neuen Laptop beispielsweise sparen. In späteren Versionen der mobilen Browser Opera Mini und Opera Mobile werden diese Features voraussichtlich ebenfalls integriert. 

Verbessertes Speed Dial macht Browser zum Internetportal 

Eine der neuen Kernfunktionen in Opera 11.50 ist die Möglichkeit, Erweiterungen mit der Schnellwahl, auch Speed Dial Funktion, zu verknüpfen. Damit können Internetinhalte wie zum Beispiel RSS Feeds oder auch andere Internetdienste mit der Schnellwahlfunktion verknüpft werden. Der Nutzer kann damit beispielsweise sofort sehen, welche neuen Inhalte auf einer Internetseite zu finden sind oder wie zum Beispiel das Wetter an einem definiertem Ort wird. Klickt der Nutzer dann auf das Speed Dial, wird direkt die Quelle der Meldung geöffnet. Empfehlenswert ist diese neue Funktion allerdings nur, wenn Sie nicht zu viele Lesezeichen auf der Schnellwahlfunktion eingerichtet haben.

Opera Mail bietet ab sofort eine bessere GMail Unterstützung

Mit der neuen Version von Opera wurde auch der E-Mail Client etwas überarbeitet. So bietet er jetzt eine besser Unterstützung für den Internetdienst GoogleMail, auch GMail genannt, an. Die interne Spamerkennung wird bei GMail Konten automatisch deaktiviert. Die Programmierer begründen die Änderung dieses Dienstes damit, dass die Spamfunktion von GoogleMail bereits gut genug ist.

Time-Tag in HTML 5 wird unterstützt und CSS wird schneller dargestellt

Ein wichtiges Thema für die Zukunft der Internetbrowser ist auch HTML 5. Mit Opera 11.50 wird beim norwegischen Browser das sogenannte Time-Tag eingeführt. Außerdem werden Sitzungsverläufe in HTML 5 unterstützt. Auch die Geschwindigkeit in der Darstellung neuer Standards wurde verbessert. Ab sofort können Seiten mit CSS3 schneller dargestellt werden. Die neue Version des Opera Browsers können Sie sich kostenlos über die Internetseite des Unternehmens herunterladen. Auf der Seite ist auch ein Counter installiert, der zeigt, wie oft Opera schon heruntergeladen wurde.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.