Partnerzusammenführungen: Rituale, Gebote und Tipps

Partnerzusammenführungen sind einer der wichtigsten Geschäftsbereiche der kommerziellen modernen Magie. Ausgangspunkte von Partnerzusammenführungen sind immer Menschen, die von einer Beziehung mit einem bestimmten Menschen träumen, welcher jedoch die bisherigen Annäherungsversuche nicht erhört hat.

Ob derjenige, der die Partnerzusammenführung in Auftrag gibt, nur still und heimlich vor sich hingeschwärmt hat oder gar bereits polizeilich bekannt ist und als Stalker aufgefallen ist, spielt dabei keine Rolle. 

Rituale in der Partnerzusammenführung

Je nachdem, welcher magischen Tradition der so genannte „Magier“ oder die vermeintliche „Hexe“ dabei anhängt – ob ägyptisch, keltisch oder Inka –  spielt kaum eine Rolle. Es geht immer darum, mittels bestimmter Handlungsabfolgen, die als Ritual bezeichnet werden, demjenigen, dessen Liebeswunsch unerfüllt ist, das Gefühl zu geben, es werde ein magisches Band geknüpft. Meistens wird versprochen, der oder die angebetete werde sich beim nächsten Blickkontakt endgültig und unsterblich verlieben, wobei der Zauber angeblich auch dafür sorgt, dass der nächste Blickkontakt bald stattfindet. 

Da die meisten kommerziellen Anbieter von Magie von sich behaupten, „weißen Zauber“ zu betreiben, also ausschließlich positiv zu wirken und keine negativen Zauber wie Verwünschungen anzubieten, ist ein solches Angebot als relativ harmlos zu betrachten. Grundsätzlich sollte es erlaubt sein, jede Dienstleistung zu verkaufen, für die es eine Nachfrage gibt – so lange sie niemandem Schaden zufügt. Ob die Berechnung von zwischen 100 und 1.000 Euro für einen solchen Hokuspokus als Schaden einzuordnen ist, hängt wohl vom Einzelfall ab. Wer das Geld übrig hat, wird es nicht vermissen. Bei besonders labilen Persönlichkeiten ist jedoch Vorsicht angeraten. Ihnen kann es geschehen, dass sie von einem „Magier“ ähnlich abhängig werden, wie von einem Guru oder Sektenführer. 

Die Partnerzusammenführung als selbsterfüllende Prophezeiung

Ansonsten sind Partnerzusammenführungen eher als harmlose Form der Magie zu bezeichnen. Selbst derjenige, der absolut nicht an Zauberei glaubt, wird leicht nachvollziehen können, dass die Chance einer selbsterfüllenden Prophezeiung hier besonders groß ist. Möglicherweise baut der verliebte Mensch erst infolge des Rituals den Mut auf, einen offenen Schritt auf das Objekt seiner Liebe zu zu machen und findet so genau die erhoffte Erwiderung. 

Eine Meinung

  1. Hallo,gute Anleitung! 🙂 Wir spielen jetzt auch fast jedes Wochenende Beer Pong. Wir können euch dazu nur wärmstens die offiziellen Beer Pong Tische von http://www.beercup-classics.de empfehlen ;)…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.