Overstrike: verspricht viel Action und Humor

Die meisten Shooter laufen inzwischen nach dem Schema F ab: Klasse bestimmen, Waffe auswählen und Gegner töten. So richtig lustig ist das nicht.

Dachte sich auch die Entwicklerschmiede von Insomniac und schuf eine witzige Idee rund um vier Soldaten, die keine sind.

Optisch setzt man dabei auf möglichst reale Figuren, anstatt die komischen Elemente – wie leider allzu oft – mit abstrakt überzogenen Figurenzeichnungen zu untermauern.

Action und Humor in Overstrike wie zu Bruce Willis besten Stirb-Langsam-Zeiten

Der Trailer ist wirklich ein Kracher! Trockener Humor und abgefahrene Action mit Anspielungen auf Terminator und andere typische Action-Klischees. Angeführt wird das 4-Mann Team von Dalton Brooks, einen Ex-Soldaten, der Kaffee und Frühstück zu schätzen weiß.

[youtube qzmDoeD-Ixg]

Komplettiert wird sein Team durch den ehemaligen Dieb Jacob Kimble, der entgegen Brooks Beschreibung kein bisschen „ruhig und besonnen“ ist, sondern ein irrer Schwarzer mit einen Bogen, der statt Pfeile elektrische Ladungen verschießt. Naya Deveraux nimmt die Rolle des Assassinen ein. Ihre Fähigkeit sich unsichtbar zu machen und Einsatzregeln nicht so genau zu nehmen, macht weniger Brooks als der Leitung des Team „Misfits“ zu schaffen. Die zweite Frau im Bunde ist Isabelle Sinclair, die nicht nur präzise mit ihrer Waffe trifft. Leider hat sein Team ein kleines Problem. So gut es auch in seiner Ausführung sein mag, am Ende sieht der Einsatzort wie nach einem Bombeneinschlag aus und für die Organisation, die die Einsätze der Misfits finanziert, stellt sich die Frage des finanziellen Nutzens.

Insomniacs neuester Geniestreich

Overstrike wirkt wie ein modernes A-Team mit Fehlern. Lustig und manchmal so abgedreht, dass man es einfach lieben muss. Die Einheit Overstrike 9 ist die Chaotentruppe der Elitevereinigung. Jene Organisation sieht sich einem Feind gegenüber, dem nur ein Team gewachsen zu sein scheint. Zum Einsatz kommen High-Tech Waffen, die direkt aus der Zukunft stammen könnten. Mal vom Endgegner im Trailer abgesehen, der Arnold Schwarzenegger eindeutige Konkurrenz macht.

Angesetzt ist das Spiel im Co-Op Modus mit logischerweise vier Spielern. Der E3 Trailer sagt leider wenig über die endgültige Spielegrafik aus. Wird im Third- oder First-Person Modus gespielt? Sieht es am Ende gar wie das kostenlose Spiel Alien Swarm von Valve aus? Wenn da nicht die verfluchte Wartezeit wäre. Es wäre zu schön, wenn dieses Spiel noch dieses Jahr herauskommen würde, doch Insomniac Games sieht das wohl ein wenig anders.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.