Neues Range Rover SV Coupé debütiert in Genf

Nur zwei Karosseriekomponenten übernimmt das neue Range Rover SV Coupé von seinen viertürigen-Geschwistern: die Motorhaube und den unteren Bereich der Heckklappe. Sämtliche anderen Karosseriekomponenten wurden für den Zweitürer neu gezeichnet

Das Interieur vom Range Rover SV Coupé ist im gleichen Maße lichtdurchflutet wie detailverliebt. Mit Orchid/Eclipse, Orchid/Vintage Tan, Brogue/Ebony und Cirrus/Lunar stehen Vier dezente Zweifarb-Designlösungen für den Fahrgastraum zur Wahl. Alle Farbkombinationen kontrastierten von hell nach dunkel und von vorn nach hinten. Alternativ kann der Innenraum auch einfarbig in Ebony, Lunar, Eclipse oder Vintage Tan geordert werden. Während die sich Vordersitze elektrisch unterstützt 20-fache elektrische Verstellen, sowie beheizen und -kühlen lassen, weisen die Sitze im Fond eine zehnfache elektrische Verstellung auf. Gepolstert sind alle Plätze mit eigens ausgesuchtem Semi-Anilin-Leder aus lediglich einer schon im Jahr 1905 gegründeten Gerberei.

Range Rover geht beim SV Coupé in die Vollen

Besonderes Kennzeichen des Leders ist ein exklusives Rautensteppmuster. Analog zur neuen Modellgeneration des viertürigen Range Rover verfügt auch das Range Rover SV Coupé über breitere und tiefere Sitzpolster mit einer eigens kreierten Komfort-Zwischenschicht. Neu im Range Rover-Programm sind ferner die Nautica-Dekore des 565-PS-Boliden. Sie vereinigen klassische Handwerkskunst mit Hightech, indem in einem speziellen Formungsprozess Nussbaum- und Bergahornholz vereinigt werden. So kommen mit jenem Nautica, Natural Black Ash und Santos Palisander drei verschiedene Dekoroptionen für Lenkradkranz, Türverkleidungen, Mittelkonsole, Armaturenbrett und Kofferraumboden zustande.

An Chic fehlt’s dem Range Rover SV Coupé nicht

Das neue Range Rover SV Coupé kann ab Werk in acht unterschiedlichen Farben bestellt werden – mit glänzender oder seidenmatter Oberfläche. Neu im Range Rover-Programm sind die Nuancen Constellation, Parallax, Liquesence und Obsidian, während Ethereal, Flux, Valloire und Desire aus der SV-Premium-Palette stammen. Dabei verleiht die Liquesence-Option dem erstmalig eine spektakuläre Flüssigmetall-Optik. Weiters wird den Kunden die Möglichkeit eröffnet, ihr Range Rover Coupé mit einem von vier Konturlinien-Designs zu veredeln: Die markanten zweifarbige Akzente mit glänzendem Finish sind in den Tönen Valloire/Flux, Valloire/Ethereal, Parallax/Ethereal und Obsidian/Desire zu bekommen.

Bilder: Jaguar Land Rover

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.