Neue Verordnungen und Gesetze

Neues Jahr, neue Regeln: Was ändert sich im kommenden Jahr für den deutschen Bürger? Wir haben das Wichtigste in ein paar Stichpunkten für Sie zusammengefasst.










Neues Punkt für Punkt

  • Online-Shopping: EU-weites Widerrufsrecht
  • Ab Mitte Juni tritt europaweit ein einheitliches Widerrufsrecht für den Online-Einkauf in Kraft. Einkäufe können dann bis zu 14 Tage nach Warenerhalt widerrufen werden. Dabei muss der Käufer erklären, warum er die Ware zurückschickt.

  • Kennzeichnungspflicht für Lebensmittelhersteller
  • Ab Dezember 2014 müssen Lebensmittelhersteller Zutaten besonders markieren, die Allergien hervorrufen könnten.

  • Verkaufsverbot für leistungsstarke Staubsauger
  • Ab September ist der Verkauf von Staubsaugern mit einer Leistung von mehr als 1.600 W aus Energiespargründen verboten.

  • Regionalfenster für Lebensmittel aus der Region
  • Bereits ab Januar 2014 müssen lokale Hersteller von Lebensmitteln ein blau-weißes Etikett auf ihrer Verpackung platzieren, welches Auskunft über Herkunft, Verarbeitung und Verpackungsort geben soll.

  • Steuerlicher Grundfreibetrag
  • Er steigt 2014 um 224,– auf 8.365,– EUR.

  • Der Kinderfreibetrag
  • steigt von derzeit 4.368,– auf 4.440,– EUR.

  • Elektronische Gesundheitskarte
  • Sie wird ab Januar für alle Versicherten ab dem 15. Lebensjahr Pflicht.
    Nur, wer nicht in der Lage ist, zum Fotografen zu gehen – etwa als Pflegefall – ist von ihr ausgenommen.

  • Porto
  • Die Post erhöht das Briefporto von 0,58 auf 0,60 Cent.

Foto: VRD – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.