Neptun – Gott des Meeres

Die Unterscheidung von Neptun und Poseidon bleibt schwierig, aber die beiden Götter sollten nicht einfach gleichgesetzt werden.

Neptun – Ursprung und Bedeutung

Neptun ist der altrömische Meeresgott und war Gott des fließenden Wassers. Der Mythologie nach sind seine Eltern Saturn und Ops. Seine Brüder sind Pluto und Jupiter, mit denen er sich die Herrschaft über die Oberwelt teilte. Neptun war mit der Meeresnymphe Amphitrite verheiratet.

Mit der Gleichsetzung des griechischen Gottes Poseidon erweiterte sich die Funktion Neptuns zum Meeresgott. Er wurde zum Schutzherrn der Seefahrer und Herr über Sturm und Flaute. Sein Heim war ein unterseeischer Palast. Während Neptun keine Nachkommen hatte, hatte Poseidon zahlreiche Kinder, die meistens Meeresungeheuer waren.

Gott des Meeres mit Dreizack

Neptun wird meistens mit dem Dreizack dargestellt, der auch der auch ein Symbol der indischen Gottheit Shiva ist. Mit dem Dreizack konnte Neptun Felsen spalten, das Meer zum tosen bringen und Quellen entstehen lassen. Zu Ehren des Neptuns wurde schon früh am 23. Juli im römischen Reich das Fest Neptunalia gefeiert.

Oftmals wird Neptun mit Delphinen, Pferden oder Stieren dargestellt, die ihm heilig waren. Erst Mitte des 4. Jahrhunderts, vermutlich im Zuge der Gleichsetzung des griechischen Meeresgottes, wird Neptun als älterer bärtiger Mann in zeusähnlicher Gestalt dargestellt. Zuvor sind Bildnisse des Neptuns auf etruskischen Schmuck zu sehen, auf dem er als Jüngling abgebildet ist, der ohne den Dreizack nicht zuzuordnen gewesen wäre.

2 Meinungen

  1. Dass Tiere (Delphine, Pferde, Stiere) dem Neptun heilig waren, finde ich sympathisch: Es unterscheidet ihn von dem Gott einiger bekannter Religionen, der die Tiere nur zum Gebrauch des Menschen geschaffen hat.

  2. Ihre Kritik lnseed interpretiere ich »muss man nicht lesen«. Aber gerade ihre Kritik ist so anregend, dass es mich jetzt doch reizt, das Werk zu lesen.Jetzt weiß ich erst nicht, was ich tun soll:)edit: ich hab es sicherheitshalber heute in der Buchhandlung bestellt:)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.