Negativer Placeboeffekt macht Schmerzmittel wirkungslos

Der negative Placeboeffekt wird im Fachjargon „Noceboeffekt“ genannt. Dabei geht es nicht nur darum, dass Medikamente wie Schmerzmittel ihre Wirkung verlieren. Medikamente können sogar negativ – krankmachend wirken. Auftreten kann dieser negative Placeboeffekt z.B., wenn Nebenwirkungen zu emotional und dramatisch erläutert werden, oder wenn eigentlich wirksame Medikamente einen schlechten Ruf erhalten. Damit können Schmerzmittel und andere Hilfsmittel zur Gesundung wirkungslos werden!

Doch worauf beruht der Placeboeffekt wirklich?

Gedanken und Gefühle steuern unseren Körper. Sobald wir einen Gedanken aussprechen, uns eine damit verbundene Situation vorstellen, und uns „hineinfühlen“, können wir diesen Gedankengang im Körper spüren.

Hier eine kleine Übung:

  • Wenn ich zu viel Ärger habe, belastet mich das. – Können Sie das spüren? Im Körper? Wo? Wie fühlt sich das an?
  • Wenn ich mit meinen Kindern (Freunden, Enkeln, …) zusammen lache, macht mich das glücklich. – Und jetzt? Wo können Sie das fühlen im Körper? Wie fühlt es sich an?

Manche Menschen haben Schwierigkeiten, das zu fühlen, aber die meisten spüren zumindest ein Bisschen, wenn sie sich in die Situation hineinversetzen.

Emotionen beeinflussen die Gesundheit

Diese Gedanken und Gefühle beeinflussen unser körperliches Wohlbefinden – direkt. Emotionen schütten Chemikalien im Körper aus, die uns gesund oder krank machen können.

Sie erzeugen eine Veränderung des Körpers – und damit auch den Placeboeffekt. Positive Emotionen erzeugen einen positiven Effekt, negative Emotionen einen negativen Effekt.

Wenn Sie Schmerzen haben, dann lachen Sie lieber, denken an etwas Schönes, und freuen sich mit ihren Kindern, Enkeln oder Freunden. Das macht Sie eher gesund als alles Andere. Und wenn Sie schon Schmerzmittel nehmen müssen – dann stellen Sie sich vor, wie gut die Ihnen tun, und wie sie Ihnen helfen. Lesen Sie alles, was positiv ist, oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker gezielt nach den positiven Wirkungen und wem das schon alles geholfen hat.

Dann nutzen Sie den Effekt für sich, dass Gedanken und Gefühle ihren Körper beeinflussen!

3 Meinungen

  1. Ach ja – ich als Klugscheißer muss mal wieder was meckern: Ein negatives Placebo wird Nocebo genannt.
    Zu Schmerzmitteln möchte ich noch auf folgenden Blog-Beitrag aufmerksam machen:
    http://shivanireutlingen.wordpress.com/2009/12/20/asthetik-wirkt-wie-schmerzmittel/

  2. Tolle info`s……und Klasse seite :-)L.G.Thomas

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.