Nasenbluten stoppen: Anleitung zum schnellen Stillen der Blutung

Nasenbluten stoppen wird durch die Anwendung vieler falscher Maßnahmen versucht. Angeblich legt man den Kopf in den Nacken, drückt ein Taschentuch auf die Nase oder legt sich einen Eisbeutel in den Nacken. Wahlweise auch alles gleichzeitig.

Doch diese Methode, wie sie seit Urzeiten von Großmüttern und Sportlehrern verschrieben wird, hilft nicht dabei, das Nasenbluten stoppen zu können, sondern führt vor allem dazu, dass das Blut in den Rachen läuft – ein Brechreiz, verschlucktes Blut inklusive Erstickungsgefahr sind unangenehme Effekte, die auftreten können. Dahingegen gibt es eine einzige Möglichkeit, wenn man eine Blutung stoppen will, die aufgrund eines Schlages, weil man einen Ball ins Gesicht bekommt oder durch plötzliches Nasenbluten auftritt, die von Ärzten empfohlen wird.

Nasenbluten stoppen: So wirds gemacht!

1

Ursache vom Nasenbluten

Es gibt viele Ursachen, warum Nasenbluten ausgelöst werden kann, von ausgetrockneten Schleimhäuten bei einer Erkältung über andere, krankhafte Symptome (Bluthochdruck etwa) bis hin zu Gewalteinwirkung. Der Grund hierfür ist im Prinzip bei allen der Gleiche: Die feinen Äderchen im Organ platzen und das Blut fließt heraus.
2

Hinsetzen

Um Nasenbluten stoppen zu können, muss man sich als erstes hinsetzen, möglichst auf einen Stuhl.
3

Kopf nach vorne

Den Kopf beugt man nach vorne – nicht nach hinten, um die Blutung zu stoppen.
4

Kompression

Die Idee, Druck auf die Nase auszuüben, ist im Prinzip nicht schlecht. Doch nicht mit einem Taschentuch direkt von vorne, sondern mit Daumen und Zeigefinger einer Hand oder beiden Zeigefingern, die von außen auf die Nasenflügel gepresst werden.
5

Blut im Mund

Das Blut, das sich im Mund sammelt, sollte nach Möglichkeit ausgespuckt werden.
6

Nacken

In den Nacken legt man einen kühlenden, nassen Waschlappen.
7

Sitzen bleiben

In dieser Stellung verharrt man etwa zehn Minuten lang – dann sollte die Blutung nachgelassen haben.
8

Vorsicht

In den kommenden Stunden sollte man zur Prävention vorsichtig sein und sich nicht schnäuzen, damit die Äderchen nicht erneut platzen.

2 Meinungen

  1. Hallo,

    habe an der nase einen alten schnitt der ab und zublutet.
    mann es ganz schwer zum stillstand bringen.
    der riss platzt stendig auf und blutet stark.was kann ich tun.

    mfg.gabi

  2. Hi,Ich habe von meinem alten Sportlehrer einen Tipp bekommen wie man schnell Nasenbluten stoppen kann. Einfach kaltes Wasser, direkt vom Wasserhahn, durch das blutende Nasenloch hoch ziehen. Das wiederholt man 3-5 mal, bis die Blutung aufhört. Dauert nur 1-2 Minuten und klappt bei mir wirklich IMMER! Ich kann nicht sagen ob diese Methode medizinisch korrekt ist aber sie hilft und zwar schnell!LG Vera

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.