Nachdurst: Stundenlang getrunken und immer noch durstig! Was hilft?

Der Nachdurst nach dem Alkoholkonsum kommt davon, dass der Alkohol dem Körper die Flüssigkeit entzieht. Er hemmt die Ausschüttung des Hormons Vasopressin, welches die Flüssigkeitsausscheidung über die Nieren kontrolliert. Daher muss man auch nach ein paar Bier öfter aufs Klo als sonst. Nun verliert der Körper viel mehr Flüssigkeit und damit auch wichtige Mineralien und Vitamine, die wieder aufgefüllt werden müssen. Daher das unbändige Verlangen nach Wasser oder anderen Getränken.

Nachdurst: Das kann man dagegen tun

1

Vor dem Trinken

Wenn man eine durchzechte Nacht auf sich zukommen sieht, kann man sich darauf vorbereiten. Wenn man fettreiches Essen zu sich nimmt, hilft dies dem Körper bei der Alkoholverwertung. Außerdem sollte man auch darauf achten, dass man selbst körperlich fit ist. Bei Krankheit ist eine weitere Schwächung des Körpers nie eine gute Idee.

2

Beim Trinken

Beim Trinken ist es vergleichsweise einfach, dem Nachdurst und dem Kater vorzubeugen. In dem man zwischen alkoholischen Getränken auch mal ein Glas Wasser oder Saft trinkt, kann man den Flüssigkeitshaushalt etwas ausgleichen. Zudem hilft es, wenn man ab und an ein paar gesalzene Nüsse oder Brezeln isst, da das Salz am nächsten Tag Mangelware im eigenen Körper ist. Außerdem wird geraten, von süßen Cocktails fernzubleiben, da man den Alkohol da nur schwer einschätzen kann und der Zucker auch nicht gerade gut für den Körper ist. Hier gilt die altbewährte Regel: Bleibe bei einer Sorte Alkohol – desto mehr man mischt, desto schlimmer wird der Morgen.

3

Nach dem Trinken

Es ist empfehlenswert, nach dem Trinken und vor dem Schlafen noch ein Glas Wasser zu trinken, um dem Körper noch eine Chance zu geben, nicht komplett auszutrocknen. Wenn man Schmerztabletten zur Hand hat, ist es auch möglich den Kopfschmerzen vorzubeugen. In der Ajurvedischen Medizin wird empfohlen nach exzessivem Alkoholkonsum eine Mango zu essen. Die enthalten viele Vitamine und schmecken dazu auch noch vorzüglich. Wenn man am Morgen nach einem Trinkgelage aber doch mit einem aggressiven Nachdurst aufwacht, hilft nur eins: Viel Wasser trinken! Saft ist ebenfalls eine gute Alternative, aber Wasser ist das beste Mittel zum schnellen Hydrieren!

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.