Nach Jamaica-Abfuhr: Treffen der Regierungsspitzen

Nach Jamaica-Abfuhr: Treffen der Regierungsspitzen

Nachdem die Verhandlungen über eine mögliche Jamaica-Koalition Anfang der Woche scheiterten, hat Frank Walter-Steinmeier die Partei-Spitzen der CDU, CSU und SPD zu einem Treffen im Schloss Bellevue einberufen.

 

 

 

Merkel nicht mehr Herrin der Lage?

Da am Montagabend die Jamaica-Sondierungen durch FDP-Chef Christian Lindner abgebrochen wurden, steht Angela Merkel kommende Woche der wohl schwerste Gang ihrer zwölfjährigen Amtszeit bevor. Anders als zuvor, kam die CDU-Chefin nicht aus einer Position der Stärke heraus auf Frank Walter-Steinmeier zu, sondern aus einer Position der Schwäche.

Die Abfuhr des FDP-Chefs stürzte nicht nur Deutschland in eine tiefe Krise. Auch Merkels Zukunft ist plötzlich ungewiss. Erst kürzlich wurde Merkel von der US-Zeitschrift „Forbes“ wieder zur mächtigsten Frau der Welt gewählt. Ob sie diese Position auch weiterhin für sich beanspruchen kann, ist fraglich.

Bringt die kommende Woche Klarheit

Frank Walter-Steinmeier wird zusammen mit den Spitzenpolitikern in der kommenden Woche eine neue Gesprächsrunde einläuten. Am Montagmittag wird mit dem Eintreffen von Grünen-Fraktionschefs Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter gerechnet. Danach soll Fraktionsvorsitzender Volker Kauder sowie am frühen Abend Linken-Fraktionsspitze Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch eintreffen. Die Verhandlungen werden zeigen, ob sich für die derzeitige politische Situation eine Lösung finden lässt.

Foto: Pixabay_2096081_Buscher

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.