MyHammer, Blauarbeit und Co: So stellen Sie einen Handwerker Auftrag ins Internet

Für manch einen kaum noch wegzudenken, für andere noch immer ein Rätsel und die Frage dahinter: „Wie funktioniert so ein Handwerker Auftrag und was muss ich beachten?“ Wenn man Geld sparen möchte, gilt auch hier die Devise, umso billiger der Dienst, desto mehr sollte man sich fragen warum das so ist.

Ein Großteil der Dienstleister bei MyHammer, Blauarbeit und Co. sind private Laien die mit etwas mehr Fachwissen darüber hinaus in gewisser Weise diesen Auftrag meistern können aber nicht immer unbedingt die erste Wahl sein sollten. Meist sind das auch Freiberufler.

Gerade bei hochkomplexer Technik oder anderen empfindlichen Wartungsarbeiten sollte man ruhig mal den Techniker mit Berufserfahrung vor dem Hobbymeister vorziehen.

Handwerker Auftrag: Was wird benötigt?

  • ein Auftrag
  • Geld und etwas Zeit

 

Handwerker Auftrag: So wirds gemacht!

1

MyHammer – Handwerker Auftrag

Wie bei jeder Plattform, so wird auch hier ein Benutzerkonto benötigt. Daher registrieren und Konto einrichten. Dann geht's los. Wichtig hierbei ist mit keiner noch so unwichtigen Information zu sparen, schreiben Sie ruhig etwas mehr, nur vermeiden sie Spekulation auch weil Sie sich dann womöglich auf diese Ursache kostentechnisch einschiessen (beiderseitig) und das hilft keiner der beiden Seiten. Nennen sie ggf. Zahlen und Maße, eine Kontaktmöglichkeit und sonstige Informationen. Da ist MyHammer aber recht hilfreich beim Ausfüllen eines Auftrages. Wichtig bzgl. der angesprochenen Kontaktmöglichkeit. Rechnen Sie damit, dass diese schlimmstenfalls gelöscht wird, da MyHammer inzwischen aus Sicht der Dienstleister zum Abzockunternehmen verkommen ist. Hier muss jener bereits für einen simplen Mailkontakt 2,50 Euro berappen. Ja sogar selbst, wenn er schon in einer bezahlten Mitgliedschaft steckt. Daher hier die bessere Plattform für einen Handwerker Auftrag aus Sicht beider Seiten:

2

Blauarbeit – Mehr als nur Handwerk

Blauarbeit ist aus meiner Sicht die bessere Lösung in fast allen Belangen. Die zweitgrößte Plattform Deutschlands. Sicherlich bekommt man hier nicht genauso viele Angebote wie bei der obrigen Konkurrenz aber eins kann ich versichern, es sind immer noch genug, um sich den Kopf daran zu zerbrechen. Ich hatte aus Erfahrung nach einem Jahr hierher gewechselt, nachdem klar war, dass es hier ebenso alles gibt und ein Kontaktaustausch auch problemlos bei den Aufträgen möglich ist. Hier werden beide Seiten noch respektvoll behandelt. Blauarbeit verfügt ebenfalls über ein Zertifizierungssystem, welches recht einfach dienstleister mit Siegel ausfindig macht und die Wahrscheinlichkeit eines Betrügers oder Laien minimiert (ein gänzlicher Ausschluss ist niemals möglich). Zudem können hier einfach Fragen und sonstige Probleme innerhalb des Auftrages per Anfrageformular gelöst werden (Information via Mail). Angemerkt sei, dass solche Aufträge immer nur als Nebenverdienst funktionieren. Interessant wie es einige als Unternehmen immer wieder schaffen angeblich nur von solchen Plattformen zu leben. Schnell, offen (für beide Seiten) und stetig wachsend ist das die Zukunft und meine klare Empfehlung für Ihren Handwerker Auftrag oder jede andere Form von Dienstleistung.

Tipps und Hinweise

  • Seien sie kein Geizhals. Gute Qualität sollte auch gut entlohnt werden!
  • Erfahrungen mit weiteren Plattformen oder zu den beiden genannten sind herzlich willkommen.
  Zeitaufwand: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.