How not to act old: Blog mit Tipps, wie man sein Alter drückt

Pamela Redmond Satran startete ihren Blog „How not to act old“ im Jahre 2008, als sie beschloss, nicht mehr ganz so alt zu wirken. Denn auch wenn das Aussehen vielleicht noch knackig ist, wir alle kennen den ein oder anderen Bekannten, der jünger als wir ist, aber durch sein Benehmen und seine Manieren wie ein Rentner wirkt.

How not to act old

Ziemlich unterhaltsam, sehr witzig und auch gar nicht mal so deprimierend sind Satrans Blogeinträge, die teilweise auch eher ironische Tipps geben, etwa, wenn sie meint, dass man sich nicht mehr kümmern sollte, in welchen löcherigen Trainingshosen man aus dem Haus geht, weil die Jugend heutzutage keine Skrupel mehr zu haben scheint, abgehalftert und fleckig herum zu laufen.

2009 veröffentlichte sie das Buch zum Blog bei Harpers, mittlerweile steht sogar ein eventueller Film– oder Seriendeal bei DreamWorks an (wobei dasselbe Konzept bei „Shit my dad says“ ja nicht ganz so gut funktioniert hat, als Chick Flick könnte es allerdings Potential haben).

Tipps um jugendlich und nicht alt zu wirken

Niemand will alt wirken, selbst wenn man alt ist, will man das nicht, weil – ehrlich gesagt – viele alte Menschen reichlich obskure Eigenschaften an den Tag legen. 2,36 ausschließlich in Kupfermünzen bezahlen? Den Hosenbund kurz unter dem Hals tragen? Nichts mehr zu würzen? Muss man sich darauf wirklich gefasst machen, wenn man älter wird? Satran sagt NEIN und gibt Tipps und Ratschläge, wie man es verhindern kann, natürlich nicht ohne Seitenhiebe ob der auch nicht so perfekten Jugend, die gerne mal schlimmere Eigenheiten an den Tag legt, als ihre runzeligen Zukunft.

Pamela Redmond Satran geht es natürlich nicht um Jugendwahn und die Verleumdung des eigenen Alters, vielmehr geht es – wenn man denn mehr als den Humor von dem How not to act old will – um das aktiv und frisch bleiben, immerhin muss man doch nicht von heute auf morgen anfangen mit wedelnden Fäusten in der Straße zu stehen, weil ein paar Jugendliche zu schnell mit dem Fahrrad an einem vorbei gefahren sind, nur weil man gerade 30 geworden ist? Also, ein Besuch auf www.hownottoactold.com lohnt sich!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.