Museen in Wiesbaden: Hier können Sie Kultur und Geschichte erleben

Allerdings wird mitunter auch an den Museen in Wiesbaden gespart, wie so oft an Kulturgütern unter kommunaler Hoheit. Am Ende der folgenden Liste toller Museen in Wiesbaden anhand des „Schicksals“ des Stadtmuseums nachzulesen.
Nichtsdestotrotz ist die kulturelle Landschaft der knapp 300.000 Einwohner Stadt wirklich gut, die Museen sind abwechslungsreich und teilweise von internationalem Ruf. Wir stellen sie vor.

Museen in Wiesbaden: Diese sollten Sie gesehen haben!

1

Museum Wiesbaden

Das Museum Wiesbaden ist weit über seine Stadt- und Bundeslandgrenzen hinaus bekannt für seine Expressionisten-Sammlung. Neben der Bildenen Kunst jener Zeit findet sich hier auch solche seit dem 12. Jahrhundert. Zudem gibt es einen Bereich für die Naturwissenschaftliche Sammlung mit über einer Million Objekte. Außerdem sind ständig wechselnde Ausstellungen einen Besuch wert.
Adresse: Friedrich-Ebert-Allee 2 / 65185 Wiesbaden
Öffnungszeiten: Di. 10.00 – 20.00 h / Mi – So und an Feiertagen 10.00 – 17.00 h
Preise: Erwachsene: 5€ / Schüler bis 18, Schulkassen: frei / Ermäßigt: 3 €
über diesen Link gelangen Sie auf die Homepage des Museums.

2

Aktives Museum Spiegelgasse

Das Aktive Museum Spiegelgasse für Deutsch-Jüdische Geschichte in Wiesbaden e.V. animiert Menschen allen Alters, sich das Erbe der Juden als Teil der gesamten Kultur bewusst zu machen. Eine umfangreiche Bibliothek gibt es hier ebenso, wie ständig wechselnde Ausstellungen rund um das benannte Thema. Der besondere Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Geschichte und Kutlur an Jugendliche und junge Erwachsene. Nicht zuletzt daher gibt es immer wieder auch Zeitzeugengespräche oder andere Formen der pädagogischen Bildung.
Adresse: Spiegelgasse 9 (Zentrale) und 11 (Aussellungshaus) / 65183 Wiesbaden
Öffnungszeiten: Je nach Ausstellung, Veranstaltung (manche finden auch in anderen Räumlichkeiten statt). Auf Anfrage bzw. über die Homepage des Museums in Erfahrung zu bringen
Preise: s.o.

3

Frauen Museum

Dieses Museum bietet Einblicke in die Geschichte und die Kultur von Frauen in unserer Gesellschaft. Besonders beliebt ist es im europäischen und überatlantischen Ausland. Ständig wechselnde Ausstellungen machen das Frauen Museum zu einem der Museen in Wiesbaden, die man in regelmäßigen Abständen immer wieder besuchen kann.
Adresse: Wörthstraße 5 / 65185 Wiesbaden
Öffnungszeiten: Mi und Do 10 – 17 h / Sa, So und an Feiertagen 12 – 17 h
Preise: Erwachsene: 6€ / Ermäßigt: 5€
Hier gelangen Sie auf die Seite des Frauenmuseums in Wiesbaden.

4

Harlekinäum

Ein absolut lohnenswerter Ausflug ist auch jener zum „Lachmuseum“ Harlekinäum. Durchgeknallte Exponate, verteilt auf acht Räume, die den Besucher mit einbeziehen. Eine tolle Möglichkeit, um auch seine Kinder mitzunehmen. Drei kreative Künstler bringen seit über 30 Jahren lustige und abgefahrene Ideen auf den Markt, die wiederum hier ausgestellt werden. Wer immer noch nicht überzeugt ist, der gehe bitte auf die Homepage; spätestens danach werden Sie den Weg ins Harlekinäum antreten.
Adresse: Wandersmannstrasse 39 / 65205 Wiesbaden-Erbenheim
Öffnungszeiten: Immer Sonntags 11.11 – 17-17 h oder außerhalb dieser Zeiten nach Absprache unter (06 11) 7 40 01 bzw. bei Kira Lang: 0177 8581060
Preise: Erwachsene: 3,99€ / Kinder: 2,99€

Und hier geht's direkt zur Homepage!

5

Stadtmuseum (?)

Noch ist es nicht realisiert, seit 2008 schienen aber alle bürokratischen Hürden überwunden. In der Wilhelmstraße sollte also ein Museum errichtet werden, das Wiesbadens Geschichte ebenso darstellt, wie es die Gegenwart abbilden soll. Bereits jetzt gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen (bspw. historische Stadtrundgänge), die über den Förderverein Stadtmuseum e.V. organisiert werden.
Im Jahr 2010 allerdings setzte der Magistrat der Stadt alle weiteren Planungen bzgl. des Museums aus – Wiederaufnahme der Planungen? Fragezeichen!
Das Stadtmuseum sollte ursprünglich zwischen dem Museum Wiesbaden und der Deutschen Bank einziehen, bzw. den Neubau dort beziehen. Der Förderverein schreibt hierzu: „An dieser Stelle wird das Stadtmuseum eine empfindliche Baulücke schließen.“ Inzwischen ist aber selbst das ungeklärt. Es wird abzuwarten sein, wie die Kulturpolitik der Stadt diesbezüglich weiter geht. Mehr Informationen zum Stadtmuseum finden Sie hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.