Montag morgen oder Montagmorgen

Keine Frage, das Groß- und Kleinschreiben von Tageszeiten und Wochentagen ist schwierig und nicht durchgängig gleichmäßig. Beide sind sowohl als Adverbien und als Substantive denkbar, je nach der Anwendung.

Generell gilt, dass Tage groß geschrieben werden, wenn sie den Adverbien gestern, heute, vorgestern, morgen und übermorgen folgen. Diese Zeitadverbien werden klein geschrieben, es sei denn sie geben die Tageszeit an, also „der Morgen“ und „das Heute“, wodurch sie Substantive werden. Auch die Tage selbst werden als Substantive mit oder ohne ihrem Artikel oder einem Adverb verwendet und dann groß geschrieben.

Die richtige Rechtschreibung von Montagmorgen

Die Tageszeit an einem bestimmten Wochentag ist somit also auch ein Substantiv und wird zusammen und groß geschrieben. Es ist „der Montagmorgen“, der Morgen am Montag. Wird „morgens“ und „montags“ verwendet, handelt es sich wieder um Zeitadverbien. Es hieße dann wieder „montagmorgens“. Eine Version, in der „Montag morgen“ richtig ist, gibt es hingegen nicht. Es müsste dann „morgen, am Montag“ heißen, „Montag morgens um neun Uhr“, „jeden Montag, immer morgens“ oder ähnliche Konstellationen.

Da es sich bei „Montagmorgen“ um eine sehr konkrete Bestimmung einer Tageszeit an einem bestimmten Wochentag handelt, wird es zusammengeschrieben und als Substantiv ist es darüber hinaus auch nur groß richtig.

Foto: Thinkstock, iStoc, blackboard1965

4 Meinungen

  1. Ist die Aussage, dass Substantive generell großgeschrieben werden, Bestandteil der Rechtschreibreform? Nach meinem Sprachverständnis, dem einige reformierte Regelungen wehtun, werden nur Worte großgeschrieben, die eine substantivische Satzfunktion haben, nicht Substantive generell.

    Frage ich nach einem Satzteil mit „wann“, so ist das nicht der Fall: „wir treffen uns morgen“, „wir treffen uns montagmorgen“, „wir treffen uns morgen früh“, „wir treffen uns montag“.
    Aber: „wir treffen uns im Laufe des Montags“

    – Cocker :wq

  2. Mir fehlt in diesem Artikel der Hinweis darauf, dass es ohne Artikel anscheinend Montag Morgen heißt.
    Das ist hier: https://www.korrekturen.de/kurz_erklaert/bis_morgen_frueh_oder_morgen_mittag.shtml nachzulesen.
    Viele Grüße
    Katja

  3. Hallo,

    dieser und der von Katja genannte Artikel widersprechen sich in der Schreibweise von Montag Morgen bzw. Montagmorgen.
    Heißt es hier, dass es die Form Montag Morgen nicht gibt, heißt es dort dass ohne Begleiter wie „am“ Montag Morgen die richtige Schreibweise ist.
    Kann das jemand aufklären?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.