Mont Blanc Besteigung: Infos und Anbieter

Der Montblanc liegt zwischen Frankreich und Italien und gilt als der höchste Berg der Alpen und gehört sowohl zu Frankreich als auch Italien, der Grenzverlauf ist bis heute umstritten. Beeindruckend sind die beiden völlig verschiedenen Gesichter des Mont Blanc. Im Norden erscheint er rundlich und fast vollständig vereist, von Süden blickt man auf einen markanten Felsklotz mit steilen Wänden. Die Mont Blanc Besteigung gehört zu den größten Herausforderungen an Alpinisten.

Mont Blanc Besteigung: So wird’s gemacht!

1

Gefahren

Die Mont Blanc Besteigung ist definitiv nichts für Anfänger. Leider scheitern viele Bergsteiger meist an der unzureichenden Ausrüstung und der mangelnden Erfahrung. Aufgrund seiner Exponiertheit und der Höhe von 4807m können starke Stürme mit einer Windgeschwindigkeit von über 100kmh und Temperaturen von weniger als minus 20 Grad aufkommen. Auch Wetter Änderungen werden in ihrer Intensität oft unterschätzt.
2

Montblanc-Normalweg

Der Normalweg ist der „leichteste“ und technisch einfachste Weg auf den Gipfel. Hierfür brauchen Sie ein gewisses bergsteigerisches Können und eine gute Kondition, denn der Aufstieg mit bis zu 1600 Höhenmetern dauert zwischen fünf und sieben Stunden, hinzu kommt der Abstieg. Sie sollten sicheres Steigeisengehen im Firn und Eis, Kletterm im 2.-3. Grad im Aufstieg und Abstieg beherrschen, empfehlenswert sind auch Ausbildungskurse in Eis oder Viertausendtraining. Sie starten nachts vom Refuge Tête Rousse 83167m) oder vom Refuge du Goûter (3817m) über die weiten Gletscherhänge zum Dôme du Goûter (4304m) hinauf. Weiter geht es dann am Biwak Vallo (4362m) vorbei über den Steilen und über den schmalen Bossesgrat erreicht man dann den Montblancgipfel. Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route.
3

Montblanc-Überschreitung

Die Überschreitung gehört zu einer der größten und anspruchsvollsten Bergtouren und ist länger und technisch schwieriger zu meistern als der Normalweg. Hierfür benötigen Sie eine erstklassige Höhenanpassung. Außerdem Tourerfahrung auf anspruchsvollen Hochtouren. Rechnen Sie mit Aufstiegen mit rund 1800 Höhenmetern, die zwischen sechs und acht Stunden dauern, dazu kommt der Abstieg.Sie übernachten im Refuge Cosmiques (3613m) und starten sehr früh und erreichen den Montblancgipfel über Montblanc du Tacul (4200m), Mont Maudit (4345m), Col de Brenva (4303m) in etwa sieben Stunden. Der Abstieg erfolgt über den Bossegrat, Vallot Biwak, Refuge du Goûter, Refüge de Tête- Rousse, Bahnstation Nid d’Aigle und gelangen mit der Seilbahn nach Les Houches. Hierfür benötigen Sie etwa sechs Stunden Gesamtgehzeit.
4

Ausrüstung

Zur Ausrüstung für eine Mont Blanc Besteigung gehören steigeisenfeste Bergschuhe, Gamaschen, Steigeisenbeutel, Steigeisen mit Anti-Stoll-System, Pickel, Anseilgurt, Schraubkarabiner, HMS-Karabiner, Bandschlinge, Prusikschlingen, Hilm (mit Stirnlampenbefestigung), Stirnlampe, warme und wetterfeste Kleidung, Mütze, Lederhandschuhe und Ersatzhandschuhe, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, ausreichend Proviant, Trinkflasche.
5

Anbieter

wp-reisen
hauser-exkursionen
bergleben
alpinewelten
alpinatours
alpfox

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.